Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
Russland-Aktuell-Archiv:
Alle Berichte in dem von Ihnen gewählten Bereich und Zeitraum
Donnerstag, 21.05.2002
21.05.2002   Panorama

Wladiwostoks Verkehrspolizei-Chef entlassen

Moskau (epd/kp). Der Chef der Verkehrspolizei in der russischen Hafenstadt Wladiwostok ist entlassen worden, nachdem er einer Demonstrantin mit der Faust ins Gesicht geschlagen hat. Gegen Alexander Lyssenko wurde außerdem ein Strafverfahren eingeleitet. Zuvor hatten Fernsehaufnahmen, die zeigten, wie Lyssenko eine Frau mit einem kleinen Kind auf dem Arm schlug, für einen landesweiten Skandal in Russland gesorgt.

...mehr
21.05.2002   Stadtnachrichten

Empfindliche Sanktionen gegen Metro-Flicker

St. Petersburg (rUFO/sb) Inzwischen spricht auch Petersburgs Gouverneur Wladimir Jakowlew mehr oder minder offen aus, was sowieso alle ahnen: Bis zum Jubiläum im nächsten Jahr wird es nichts mit der Wiederherstellung der unterbrochenen Metrolinie im Norden der Stadt. Technische Probleme und mangelnde Finanzierung aus dem Staatsbudget haben mal wieder alle Fristen über den Haufen geworfen. Das ist nichts Neues, aber nun platzt dem Smolny der Geduldsfaden: Die mit den Arbeiten betraute italienisch-schwedische Firma „Impregilo/NCC“ soll wegen Nichteinhaltung der Fristen eine saftige Vertragsstrafe zahlen.

...mehr
21.05.2002   Politik

Staatsanwälte schuld an niedrigem Wachstum?

Moskau (rUFO/kp). Ein Beitrag der Moskauer Tageszeitung „Kommersant“ hat die russische Regierung in Erklärungsnot gebracht. Das Blatt hatte am Montag berichtet, intern habe das Kabinett bereits den Schuldigen an dem von Wladimir Putin kritisierten zu geringen Wirtschaftswachstum ausgemacht: Die Staatsanwaltschaft. Mit den Strafverfahren, mit denen sie prominente Geschäftsleute überziehe, schrecke sie potentielle Investoren ab. Finanzminister Alexej Kudrin dementierte: In einem Grundsatzpapier zum Wirtschaftswachstum werde die Staatsanwaltschaft nicht einmal erwähnt.

...mehr
21.05.2002   Wirtschaft & Geld

Russland-Veteran plaudert aus dem Nähkästchen

Von Karsten Packeiser (Moskau). Dass er aus Trier stammt, hat Heiner Hamm in Russland schon gute Dienste erwiesen. Als es um seine Geschäfte ganz schlecht stand und im Spätherbst 1997 aufgehetzte Arbeiter das Gipswerk der Firma Knauf in Psebaj in Südrussland stürmten, war es für den Russland-Direktor des Familienunternehmens von Nutzen, in der selben Stadt geboren zu sein wie Karl Marx.

...mehr
21.05.2002   Politik

Russlands letzter Gipfel als Supermacht?

Von Lothar Deeg (St. Petersburg) Letzte Woche bestand der Erfolg für Russland darin, als eines von 20 Mitgliedern in den erneuerten Nato-Russland-Rat aufgenommen zu werden. Doch einer von 20 – wenn nicht bald 27 – Staaten einer nur noch bedingt maßgeblichen Sicherheits-Koalition zu sein, ist eine zweifelhafte Errungenschaft für eine ehemalige Supermacht. Beim anstehenden Gipfel in Moskau wird Russland dagegen mit dem Start-3-Abkommen seine nuklearen Kräfte mit der Weltmacht USA abgleichen. Formell also noch einmal ein Handschlag unter Ebenbürtigen.

...mehr




nach oben

Zurück zur Hauptseite


Russland-Aktuell-Archiv:
Alle Kurznachrichten in dem von Ihnen gewählten Bereich und Zeitraum


Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru





zhen qian niu niu ao men zu qiu pei lv zhen qian zha jin hua gai er bi fen wang 66ke ji wang huang jin cheng yu le ao men yong li wang shang yu le wang zhan zhen qian da pai you xi he ji yu le guan fang wang zhen qian qi pai zhen qian er ba gong you xi jin sha qi pai xia zai ao men pu jing du chang guan wang zhen qian zha jin hua wang shang yu le chang pai ming ben chi bao ma lao hu ji ji qiao 517qin zi wang er shou che zi xun wang wei xin kuai xun qing song yi ke ai mei li nv xing wang mei li feng qing wang zhong le fen xiang wang qi che bao yang le duo duo you xi wang ITzi xun ku ke ji zai xian ben di wang qi che bao yang re men yue du