Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
Russland-Aktuell-Archiv:
Alle Berichte in dem von Ihnen gewählten Bereich und Zeitraum
Donnerstag, 13.05.2003
C. Powell (Foto: www.newsru.com)
13.05.2003   Politik

Collin Powell wirbt in Moskau für US-Resolution

Von Karsten Packeiser, Moskau. Direkt aus der saudischen Hauptstadt Er-Riad wollte US-Außenminister Collin Powell am späten Dienstagabend weiter nach Moskau fliegen. In Russland will der amerikanische Chef-Diplomat für den Irak-Resolutionsentwurf der Anti-Saddam-Alliierten werben. Bislang zeigte Moskau für die US-Pläne einer Nachkriegsordnung in Bagdad wenig Gegenliebe. Der russische UNO-Botschafter Sergej Lawrow erklärte einsilbig, Moskau habe „eine Menge Fragen“ zu dem Entwurf.

...mehr
v. l. n. r.: Alexander Michajlin, Wladimir Schestakow (Foto: Infosport)
13.05.2003   Panorama

Deutsch-russische Begegnung auf der Tatami

Moskau. Vom 16. bis 18. Mai finden in Düsseldorf mit starker russischer Beteiligung die Judo-Europameisterschaften statt. Bei den Herren treten unter anderen der zweifache Weltmeister Alexander Michajlin in der absoluten Gewichtsklasse und der vierfache Europameister Tamerlan Tmenow (+ 100 kg) an. Von Frank Miller (+ 100 kg) abgesehen, erwarten die favorisierten russischen Herren keine ernstzunehmende deutsche Konkurrenz.

...mehr
Anwohner vor den Ruinen ihres ehemaligen Wohnhauses (Foto: newsru.com)
13.05.2003   Politik

Staatstrauer nach Bombenterror in Tschetschenien

Moskau. Die Zahl der Terroropfer im tschetschenischen Snamenskoje steigt immer weiter. Nach Angaben vom Dienstag sind 54 Menschen bei dem Sprengstoffanschlag ums Leben gekommen, weitere 199 Personen wurden verletzt. Es ist nicht auszuschließen, dass die Zahl der Todesopfer noch weiter zunimmt, denn der Zustand von 57 Verletzten wird als kritisch bezeichnet. Das Selbstmordattentat ist ein schwerer Rückschlag für die Bemühungen des Kreml, Frieden in der Region zu schaffen. In Stellungnahmen verurteilten russische Politiker den Anschlag als Versuch, eine politische Lösung des Tschetschenienkonflikts zu verhindern. Auch im Ausland reagierten Politiker mit Entsetzen.

...mehr
Foto: Deeg/rufo
13.05.2003   Stadtnachrichten

300 – Ein Wort aus drei Ziffern

Von Susanne Brammerloh, St. Petersburg. Der Teufel ist bekanntermaßen für Vieles gut: Man kann jemanden zu ihm schicken oder ihn auffordern, sich jemanden zu holen. Auch wird er des öfteren an die Wand gemalt. Etwas Ähnliches passiert zur Zeit im Vorfeld des großen Stadtgeburtstages in St. Petersburg. Als personifizierter Horror kommt das Fest für den normalsterblichen Bürger daher. Der Volksmund hat in Anlehnung an das wohl bekannteste russische Schimpfwort, das ganze drei Buchstaben lang ist, auch schon einen angemessenen Namen für die Fete gefunden: 300 – ein Wort aus drei Ziffern.

...mehr
Foto: Deeg/rufo
13.05.2003   Meinung & Analyse

300 – Ein Wort aus drei Ziffern

Von Susanne Brammerloh, St. Petersburg. Der Teufel ist bekanntermaßen für Vieles gut: Man kann jemanden zu ihm schicken oder ihn auffordern, sich jemanden zu holen. Auch wird er des öfteren an die Wand gemalt. Etwas Ähnliches passiert zur Zeit im Vorfeld des großen Stadtgeburtstages in St. Petersburg. Als personifizierter Horror kommt das Fest für den normalsterblichen Bürger daher. Der Volksmund hat in Anlehnung an das wohl bekannteste russische Schimpfwort, das ganze drei Buchstaben lang ist, auch schon einen angemessenen Namen für die Fete gefunden: 300 – ein Wort aus drei Ziffern.

...mehr
t.A.T.u.
13.05.2003   Panorama

t.A.T.u. verschiebt Deutschland-Tour

Moskau. Die russische Popband t.A.T.u. wird ihre in Deutschland geplanten Gigs verschieben. Die beiden Mädchen wurden kurzfristig eingeladen, am 31. Mai als Topact bei den “MTV Movie Awards” in Los Angeles aufzutreten. “Da kann man einfach nicht nein sagen”, erklärten die Popstars – und verlängerten ihre US-Tournee.

...mehr
Bernsteinzimmer (Foto: www.dni.ru)
13.05.2003   Reisetipps

Neueröffnung des Bernsteinzimmers

St. Petersburg. Pünktlich zum 300. Geburtstag von St. Petersburg ist der Wiederaufbau des Bernsteinzimmers offiziell beendet. Dies gab ein deutsch-russischer Expertenrat in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung bekannt. Ein Nachbau des seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges verschwundenen „Achten Weltwunders“ soll am 31. Mai 2003 in Zarskoje Selo bei St. Petersburg erstmals wieder der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

...mehr
Bernsteinzimmer (Foto: www.dni.ru)
13.05.2003   Kultur

Neueröffnung des Bernsteinzimmers

St. Petersburg. Pünktlich zum 300. Geburtstag von St. Petersburg ist der Wiederaufbau des Bernsteinzimmers offiziell beendet. Dies gab ein deutsch-russischer Expertenrat in einer am Dienstag veröffentlichten Erklärung bekannt. Ein Nachbau des seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges verschwundenen „Achten Weltwunders“ soll am 31. Mai 2003 in Zarskoje Selo bei St. Petersburg erstmals wieder der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

...mehr
(Foto: www.newsru.com)
13.05.2003   Stadt-Nachrichten

Gasexplosion am Arbat

Moskau. Bei einer Gasexplosion in einem Cafe in der belebten Moskauer Fußgängerstraße Arbat sind am Montagabend 13 Menschen verletzt worden, vier von ihnen schwer. Allerdings befindet sich Polizeiangaben zufolge niemand in Lebensgefahr. Eine Außenwand des zweistöckigen Altbaus, in dem sich das georgische Cafe „Kinto“ befand, stürzte ein. Mehrere am Straßenrand geparkte Fahrzeuge wurden unter den Trümmern begraben.

...mehr




nach oben

Zurück zur Hauptseite


Russland-Aktuell-Archiv:
Alle Kurznachrichten in dem von Ihnen gewählten Bereich und Zeitraum


Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru