Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
Russland-Aktuell-Archiv:
Alle Berichte in dem von Ihnen gewählten Bereich und Zeitraum
Donnerstag, 25.02.2004
Fritz Pleitgen und Gerd Ruge bei der Pressekonferenz am Mittwoch
25.02.2004   Stadt-Nachrichten

Fünf Jahrzehnte ARD in Moskau

Moskau. Das ARD Hörfunkstudio in der russischen Hauptstadt feiert in diesen Tagen seinen 50. Geburtstag. Anlässlich des Jubiläums diskutierten heute ehemalige und gegenwärtige Korrespondenten mit russischen Kollegen über die Pressefreiheit in Russland. Am Donnerstag werden die Feierlichkeiten mit dem Auftritt der WDR Big Band Köln fortgesetzt.

...mehr
foto: newsru.com
25.02.2004   Politik

Wen wählt Putin?

St. Petersburg. Putins gestrige Erklärung, das Wahlvolk habe ein Recht darauf zu erfahren, wen er im Falle seines Wahlsieges in die Regierung berufen wird, hat bislang nur den gegenteiligen Effekt gehabt: Das große Rätselraten hat eingesetzt, wer nun von Putin als neuer Regierungs-Chef der Duma vorgeschlagen wird. Die Liste potentieller Kandidaten wird immer länger.

...mehr
25.02.2004   Panorama

Fluglotsen-Mord: Reaktionen aus der Schweiz

Moskau. Am Dienstagabend um 17:45 wurde ein Fluglotse der Flugsicherungsgesellschaft Skyguide, in seinem Haus in Zürich erstochen. Das Opfer hatte Dienst in der Nacht der Katastrophe von Überlingen. Eine russische Tupolew 154 der Bashkirian Airlines und eine Frachtmaschine, sind am 1. Juli 2002 über dem Bodensee koolidiert. Erste Reaktionen zur Bluttat aus der Schweiz.

...mehr
25.02.2004   Panorama

War der Mord am Fluglotsen ein Racheakt ?

Moskau/Ufa/Zürich. „Wir trauern mit der Witwe des Ermordeten“, sagt eine Sprecherin der Hinterbliebenen des Flugzeugabsturzes über dem Bodensee. Am Mittwochmorgen wurde bekannt, dass der Skyguide-Fluglotse, der mit seinem falschen Fluganweisungen im Juli 2002 das Passagierflugzeug mit 69 Menschen in den Tod gelenkt hatte, von einem Unbekannten in seiner Wohnung erstochen wurde. „Kein normaler Mensch würde einen Racheakt verüben“, erklärt ein Sprecher der baschkirischen Präsidentenadministration.

...mehr
German Gref - Demnächst Superminister der russischen Regierung? (Foto: Gawrilow/.rufo)
25.02.2004   Politik

Weniger Minister, weniger Vize-Premiers

Moskau. Eine Frist von einer Woche hat Kreml-Chef Wladimir Putin seinem Interims-Premier Viktor Christenko gegeben, um die Struktur der neuen Regierung vorzubereiten. An deren Verschlankung arbeiteten auch schon vor der Entlassung von Michail Kassjanow gleich mehrere Experten-Kommissionen. Dass die Zahl der Ministerien um bis zu einem Drittel gekürzt wird, steht bereits so gut wie fest.

...mehr
Verunstaltete Schwarzenegger-Ikone (Foto: Januschewski)
25.02.2004   Kultur

Ikonen-Ausstellung in St. Petersburg verwüstet

St. Petersburg/Moskau. In St. Petersburg haben Unbekannte eine Ausstellung „interaktiver Ikonen“ des Künstlers Oleg Januschewski verwüstet. Sieben Maskierte seien in den Ausstellungsraum gestürmt und hätten die dort ausgestellten Kunstwerke mit Farbe und Tinte übergossen, sagte der Galerie-Direktor Sergej Tjurin am Mittwoch dem epd. Ob religiöse Eiferer für die Tat verantwortlich sind, war zunächst unklar. Den durch den Überfall entstandenen Sachschaden beziffert die Galerie auf 20.000 Euro.

...mehr
Das Weiße Haus in Moskau
25.02.2004   Politik

Putin erklärt der Regierung ihren Rücktritt

St. Petersburg. Präsident Wladimir Putin hat sich mit den Mitgliedern der gestern entlassenen Regierung getroffen und dabei seine Motive für deren Entlassung so kurz vor der Präsidentenwahl erläutert. Es gebe für dieses „planmäßige Ereignis“ zwei Gründe, so Putin: einen politischen und einen verwaltungstechnisch-organisatorischen.

...mehr
Neben dem Moskauer Bahnhof gähnt ein sehr teures Loch im Petersburger Boden. Foto: Deeg/.rufo
25.02.2004   Stadtnachrichten

Wer in Petersburg eine Grube gräbt...

St. Petersburg. Der alte Streit darum, wer die Kreditschulden um den niemals verwirklichten Bau einer Hochgeschwindigkeits-Eisenbahn zwischen St. Petersburg und Moskau ableisten muss, ist wieder aufgeflackert. Das russische Finanzministerium klagt gegen Petersburg, aber Petersburg weist alle Schuld von sich und erhebt Gegenklage. Es geht dabei um stolze 200 Millionen Dollar.

...mehr
25.02.2004   Kultur

Stalingrad im deutschen und im russischen Gedächtnis

Von Uta Herrmann, Berlin. Über drei Monate zeigte das Deutsch-Russische Museum in Berlin-Karlshorst die Ausstellung ‚Stalingrad Erinnern. Stalingrad im deutschen und russischem Gedächtnis’. Am Freitag den 27. Februar eröffnet die Schau jetzt im ‚Zentralen Museum der Streitkräfte’ in Moskau, das für die Sonderausstellung viele Exponate zur Verfügung stellte.

...mehr
Dobro Poschalowat – herzlich Willkommen auf der Masleniza (Foto: cs/.rufo)
25.02.2004   Stadt-Nachrichten

Masleniza 2004: von Polizisten und Blinys

Moskau. Seit letzten Sonntag ist die Masleniza-Woche (Butterwoche) vorüber. Mit dem Verbrennen von Strohpuppen haben die Russen den Winter endgültig vertrieben. Die Scheiterhaufen verfehlten ihre Wirkung nicht. Seit Montag gehören die kalten Februartage der Vergangenheit an.

...mehr
Die Einstürzenden Neubauten
25.02.2004   Stadt-Nachrichten

Einstürzende Neubauten in Moskau

Moskau. Am Freitag den 27. Februar wird die legendäre deutsche Industrial-Band „Einstürzende Neubauten“ ihre neues Album „Perpetuum Mobile“ in der russischen Hauptstadt vorstellen. 1997 waren die fünf Musiker um Blixa Bargeld das erste Mal in Moskau. Ihre neuesten Songs erzählen von Veränderungen, Fluss, Bewegung und Transit.

...mehr




nach oben

Zurück zur Hauptseite


Russland-Aktuell-Archiv:
Alle Kurznachrichten in dem von Ihnen gewählten Bereich und Zeitraum
Donnerstag, 26. Februar
01:30

LKW tötet 5 Passanten in Petersburg

Mittwoch, 25. Februar
20:15

Weniger Minister, weniger Vize-Premiers

19:55

Mord am Fluglotsen ein Racheakt ?

19:20

Ikonen-Ausstellung in St. Petersburg verwüstet

18:33

Masleniza 2004: Von Polizisten und Blinys

17:38

Russen flüchten öfter als andere Nationen

17:15

Skyguide-Mord: Russischer Täter ist Spekulation

15:34

Putin erklärt der Regierung ihren Rücktritt

15:13

WDR feiert Jubiläum

14:50

Wer in Petersburg eine Grube gräbt...

14:37

ZIK akzeptiert Beresowski als Rybkin-Vertrauten

14:03

13.04 - Reizgas-Attacke in der Moskauer Metro

13:09

12.09 - Russische Polizisten dienen in Liberia

12:21

Vize-Chef der Putin-Administration in Nöten?

12:20

Wen wählt Putin?

11:40

Sechster toter Snowboarder geborgen

10:13

Christenko muss Reisepläne ändern

09:48

Skyguide-Fluglotse ermordet



Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177