Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen
Russland-Aktuell-Archiv:
Alle Berichte in dem von Ihnen gewählten Bereich und Zeitraum
Donnerstag, 17.03.2005
Chinas Armee will notfalls mit Gewalt die Wiedervereinigung erzwingen (Foto: newsru.com)
17.03.2005   Politik

Russland will Taiwan nicht einnehmen

Moskau. Die für den Herbst geplanten russisch-chinesischen Militärmanöver sorgen schon jetzt für den ersten Skandal. Offenbar wollten die Chinesen statt geplanter Anti-Terrormaßnahmen die Einnahme Taiwans üben. Das geht dem russischen Generalstab dann doch zu weit und so flog Stabschef Juri Balujewski nach Peking, um über neue Manöverinhalte zu verhandeln.

...mehr
17.03.2005   Stadtnachrichten

Zeretelis Gigantomanie in der Manege

St. Petersburg. Am Mittwoch öffnete die erste Einzelausstellung des wohl bekanntesten und umstrittensten Bildhauers der Gegenwart in St. Petersburg ihre Pforten. Im Manege-Ausstellungssaal am Isaakplatz sind bis zum 8. April rund 800 Kunstwerke des georgischen Meisters zu sehen. Surab Zereteli, berühmt und berüchtigt für seine gigantischen Skulpturen, nähert sich Petersburg damit von einer anderen Seite – nicht als schenkwütiger Monumentalist, sondern einfach als Künstler, der dem Publikum einen Querschnitt aus seinem Schaffen präsentiert.

...mehr
Im Februar 2005 stürzte das Dach des Transvaal (Foto: NTW)
17.03.2005   Panorama

Luschkow als Ruinenbaumeister

Moskau. Dort, wo das einstürzende Dach über dem Hallenbad Transvaalpark im Februar vorigen Jahres 28 Menschen begrub, soll ein Fitness- bzw. Gesundheitszentrum entstehen. „Es wäre nicht rational, diesen Komplex, der Moskauer und Gäste der Hauptstadt aufnehmen kann, ungenutzt stehen zu lassen“, erklärte Oberbürgermeister Juri Luschkow.

...mehr
Im Februar 2005 stürzte das Dach des Transvaal (Foto: NTW)
17.03.2005   Stadt-Nachrichten

Luschkow als Ruinenbaumeister

Moskau. Dort, wo das einstürzende Dach über dem Hallenbad Transvaalpark im Februar vorigen Jahres 28 Menschen begrub, soll ein Fitness- bzw. Gesundheitszentrum entstehen. „Es wäre nicht rational, diesen Komplex, der Moskauer und Gäste der Hauptstadt aufnehmen kann, ungenutzt stehen zu lassen“, erklärte Oberbürgermeister Juri Luschkow.

...mehr
Die Antifaschisten mussten den Weg für die SS-Legionäre freigeben (Foto: www.newsru.com)
17.03.2005   Panorama

Ausschreitungen bei SS-Umzug in Riga

Moskau. In der lettischen Hauptstadt Riga ist es am Mittwoch zu Ausschreitungen zwischen den Teilnehmern eines Umzugs von SS-Veteranen und antifaschistischen Gegendemonstranten gekommen. Etwa fünzig Personen wurden verhaftet, als sie versuchten, dem SS-Umzug den Weg zu blockieren, berichtete das russische Staatsfernsehen. An der Gegendemonstration hatten mehrere hundert meist russischstämmige Menschen teilgenommen.

...mehr
Foto: newsru.com
17.03.2005   Panorama

Flugzeugabsturz: Unglücksursache weiterhin unklar

Moskau. Die Gründe für den Absturz eines Passagierflugzeuges am Mittwoch im Norden Russlands sind weiter unklar. Helfer vor Ort erwarten am Donnerstag eine Komission des internationalen Luftfahrtkomitees, mit deren Hilfe die Überreste untersucht werden sollen. Das russische Transportministerium gab bekannt, dass das Flugzeug technisch in Ordnung war.


...mehr
Ort der Tragödie vor mehr als zwei Jahren: Nord-Ost (Foto: gazeta.ru)
17.03.2005   Panorama

Mehr Nord-Ost-Opfer als bislang angenommen

Moskau. Bei der Geiselnahme im Moskauer Musical-Theater Nord-Ost sind nach Angaben der Opferanwälte wesentlich mehr Menschen ums Leben gekommen, als bislang offiziell bekannt gegeben wurde. Statt 129 Geiseln seien mindestens 174 durch den Giftgaseinsatz der russischen Sonderkommandos ums Leben gekommen, sagte Anwältin Karina Moskalenko. Die Geiselnahme im Oktober 2002 ist bis heute eines der Traumata der russischen Gesellschaft.

...mehr
Viel nackte Haut ist zu sehen (Foto: Playboy)
17.03.2005   Kultur

Ausstellung in Moskau - Fotografie mit Stil

Moskau. Bereits zum vierten Mal findet in Moskau das Internationale Festival „Mode und Stil in der Fotografie“ statt. Vom 14.3.-14.5. stellen weltbekannte Künstler aus Frankreich, USA, Holland, England, Italien und Japan ihre Arbeiten aus. Selbst der Playboy schickte ein paar Modelle. Viel nackte Haut ist also garantiert.

...mehr
Viel nackte Haut ist zu sehen (Foto: Playboy)
17.03.2005   Stadt-Nachrichten

Ausstellung in Moskau - Fotografie mit Stil

Moskau. Bereits zum vierten Mal findet in Moskau das Internationale Festival „Mode und Stil in der Fotografie“ statt. Vom 14.3.-14.5. stellen weltbekannte Künstler aus Frankreich, USA, Holland, England, Italien und Japan ihre Arbeiten aus. Selbst der Playboy schickte ein paar Modelle. Viel nackte Haut ist also garantiert.

...mehr
Wie lange unterschreibt er noch Präsidentenerlasse? (Foto: newsru.com)
17.03.2005   Politik

Politischer Umschwung schon vor 2008?

Moskau. „Der politische Kalender wird vorgezogen“, erklärte die bekannte Politologin Marina Schewzowa. Alle rechnen mit einem „Umschwung“ schon vor 2008. Der Ex-Regierungschef Michail Kassjanow, der Schachweltmeister Garri Kasparow und der Ex-Duma-Chef Gennadi Selesnjow haben bereits ihre Präsidentschaftsambitionen angemeldet, drei Jahre vor dem Wahltermin.


...mehr
Das Historische Museum (Foto: Djatschkow/.rufo)
17.03.2005   Kultur

Historisches Museum stellt Zaren aus

Moskau. Im Staatlichen Historischen Museum Moskau läuft ab heute die Ausstellung „Zar und Befreier: 150 Jahre seit Thronbesteigung Alexanders II.“ Das Museum will mit der Exposition seinen Gründer ehren: Am 20. August 1875 legte der russische Monarch persönlich den Grundstein des Historischen Museums, das anfangs den Namen seines Sohnes Nikolai trug.

...mehr
Foto: Ural
17.03.2005   Panorama

Neues Olympisches Dorf in Moskau

Moskau. Die russische Hauptstadt ist eine von fünf Städten, die 2012 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele werden will. Um dem Internationalen Olympia-Ausschuss die Wahl zu erleichtern, will Bürgermeister Juri Luschkow im Nord-Westen Moskaus bereits jetzt einen Wohnkomplex für die Sportler errichten lassen. Die Planung dafür läuft auf vollen Touren.

...mehr
Foto: Ural
17.03.2005   Stadt-Nachrichten

Neues Olympisches Dorf in Moskau

Moskau. Die russische Hauptstadt ist eine von fünf Städten, die 2012 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele werden will. Um dem Internationalen Olympia-Ausschuss die Wahl zu erleichtern, will Bürgermeister Juri Luschkow im Nord-Westen Moskaus bereits jetzt einen Wohnkomplex für die Sportler errichten lassen. Die Planung dafür läuft auf vollen Touren.

...mehr




nach oben

Zurück zur Hauptseite


Russland-Aktuell-Archiv:
Alle Kurznachrichten in dem von Ihnen gewählten Bereich und Zeitraum
Donnerstag, 17. März
19:47

Sjuganow: Tschubais-Attentat war inszeniert

19:18

Fossilienfund in Inguschetien

18:41

Russland will Taiwan nicht einnehmen

18:12

Noch zwei Schwerverletzte nach Flugzeugabsturz

17:31

Zeretelis Gigantomanie in der Manege

17:12

Luschkow als Ruinenbaumeister

16:51

Fluchtwagen der Tschubais-Attentäter gefunden

16:27

Historisches Museum stellt Zaren aus

16:10

Ausschreitungen bei SS-Umzug in Riga

15:29

Flugzeugabsturz: Unglücksursache weiterhin unklar

15:18

Fotografie mit Stil

15:05

Mehr Nord-Ost-Opfer als bislang angenommen

14:35

FSB verspricht Bassajew-Verräter Schönheits-OP

14:10

Mit Krimis gegen den Terror

13:43

Politischer Umschwung schon vor 2008?

13:28

Tschubais entkommt knapp einem Anschlag

13:10

Tschubais: Bombenkrater am Anschlagsort

12:38

Bombenanschlag auf Anatoli Tschubais

11:29

20 Kilogramm Hexogen in Wolgograd gefunden

10:40

Neues Olympisches Dorf in Moskau

10:04

Flugzeugabsturz: Flugschreiber gefunden



Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru