Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Kommunistische Partei Russlands (KPRF)

Die russischen Kommunisten, stellten in den 1990-er Jahren die stärkste Kraft in der Duma, werden sich bei den bevorstehenden Wahlen jedoch mit etwa 20 Prozent der Stimmen und dem zweiten Platz begnügen müssen. Die KPRF hat es,anders die ehemaligen Einheitsparteien der anderen Ostblockstaaten, nicht geschafft, sich zu einer modernen linken Partei zu wandeln. Russlands Kommunisten vertreten heute eine Mischung nationalistischer und kommunistischer Ideen und verstehen sich vor allem als Anwalt der ärmeren Bevölkerungsschichten.

G. Sjuganow (Foto: Sonitschew/.rufo)
G. Sjuganow (Foto: Sonitschew/.rufo)
Wie bei allen vergangenen Wahlen geht die KP mit Partei- und Fraktionschef Gennadi Sjuganow als Spitzenkandidat ins Rennen. Der für seine antisemitischen Ausfälle berüchtigte Ex-Gouverneur von Krasnodar Nikolai Kondratenko und der Chef der mit den Kommunisten verbündeten Agrarier-Partei Nikolai Charitonow machen die Führungs-Troika komplett.

Im Internet:
• Offizielle Webseite der russischen KP

aktuell.RU ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.
Die KP fordert laut Programm, die sozialistische Lehre in Russland in einem zweiten Anlauf umzusetzen und spricht sich deutlich gegen den “russischen Kapitalismus” aus. Die Naturreichtümer des Landes sollen laut KP “dem gesamten Volk” gehören. Deutlich steigende Löhne und Gehälter für die größtenteils verarmte Bevölkerung sollen die Basis für ein dauerhaftes Wirtschaftswachstum werden. Die Partei tritt für eine weitestmögliche Wiedervereinigung der ehemaligen Sowjetrepubliken ein. Die KP verdächtigt den Westen, Russland in einen machtlosen Rohstofflieferanten zu verwandeln und die eigenständige russische Kultur vernichten zu wollen.

(kp/.rufo)

Artikel versenden Druckversion





nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Donnerstag, 06.11.2003
Zurück zur Hauptseite








Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177