Mittwoch, 09.05.2012

Berlin: Podiumsdiskussion zur Zukunft Europa-Belarus

Das Minsk-Forum künmmert sich seit 1997 um die Annäherung zwischen Deutschland und Belarus. (Foto: Minskforum)
Berlin. In einer Podiumsdiskussion am 21. Mai in Berlin geht es um die aktuelle Frage, ob angesichts von Menschenrechtsverletzungen in Weißrussland eine einheitliche deutsche bzw. europäische Belarus-Politik möglich ist.
Unter dem Titel „Gibt es eine Verständigung zu einer einheitlichen deutschen bzw. europäischen Belaruspolitik?“ diskutieren hochkarätige Osteuropa-Experten in Räumlichkeiten des Deutschen Bundestages in Berlin über die Zukunft der sich zuletzt sehr schwierig gestaltenden Beziehungen zu Minsk.

Wann und wo:
21. Mai 2012, 19:00 Uhr
Paul
Die Podiumsdiskussion der deutsch‐belarussischen gesellschaft (dbg) findet in Zusammenarbeit mit der Deutsch‐Belarussischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages und der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V. (DGO) statt.

Die Veranstaltung ist Teil des „Minsk Forum Prozesses“, der vom German Marshall Fund of the United States, dem Ost‐Ausschuss der Deutschen Wirtschaft und der Robert Bosch Stiftung als Partner unterstützt wird.

Im Anschluss an die Diskussion wird zu einem Glas Wein eingeladen. Eine Anmeldung bis zum 15. Mai 2012 an minskforum@dbg‐online.org ist unbedingt erforderlich. Dazu muss der vollständige Name und das Geburtsdatum angegeben werden. Am Veranstaltungstag muss ein Ausweis bereitgehalten werden.