Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 18.09.2010 13:48   Nicolai

    In Deutschland nicht anders

    Hier in Deutschland und vor allem in Österreich siehts nicht anders aus, auch hier stehen Schläge bis hin zu Knochenbrüchen durch brutale Prügelpolizisten hoch auf der Tagesordnung. Gerade bei Verkehrskontrollen gibts fast jedesmal Faustschläge und schallende Ohrfeigen, wenn man etwas dagegen sagt kann durch noch kräftigere Schläge auch schonmal ein Knochen brechen. Einmal so geschehen, ein ander Mal hat der älteste der Polizisten die Kollegen mehrfach dazu aufgefordert so zu schlagen und zu ohrfeigen daß nichts bricht. Ging dann lediglich mit Prellungen einher. Aber wenns nur die Hoden sind würd ich mir außer natürlich wegen den bestialischen Schmerzen keine Gedanken drumm machen. Ist die allerbeste Vorstufe zu ner Geschlechtsumwandlung zur Frau und somit zu einem doch etwas besseren Leben. In meiner Kastrantenzeit (Hodenentfernung als Vorstufe zur Geschlechtsumwandlung) hätte ich soferns einer gesehen hätte hätte ich grade mal gesagt daß diese aufgrund massiver Schläge durch die Polizei amputiert werden mußten. Wäre ja nichts ungewöhnliches gewesen.

    Russland-News | Polizeifolter: 17-Jähriger könnte Genitalien verlieren


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru