Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 05.02.2012 21:00   Dr.W.Gerhold

    Reuiger Sünder Putin will radikal reformieren

    Ein Merkwürdiger Artikel von www.aktuell.ru ist da oben zu lesen, nichts als hochmütig; jeder, der bis 3 zählen kann, weiß, daß sich die Demonstranten gegen Putin in alle Richtungen aufteilen und sich auf nichts als dem Herumstänkern zusammengefunden haben und niemand von íhnen auch nur 2 Prozent der Wähler in Moskau auf sich vereinen können, sondern als Faulenzer beschimpft werden von denjenigen, die in den Weiten Rußlands bis zu Rußlands 140 Millionen Einwohnern leben und arbeiten. www.aktuell.ru wird westlich provinziell schlagzeilensüchtig, auf die der selbständige Mittelstand in der BRD und weltweit schon seit 15 Jahren verzichtet und die Arbeit organisiert, und zwar unabhängig von allen Prognosen in den alten westlichen Medien und natürlich von allen Rohstoffen der Erde abhängig, und Moskau/Rußland steht insoweit bestens dar. Merkel übernimmt auch alle bekloppten Meinungen der Opposition und legt sie damit trocken, auch wenn sie von Arbeiten des selbständigen Mittelstandes nichts versteht, der diese Stänkerer auch noch wie Insassen in einem Irrenhaus finanziert, damit jeder weiß, wo Irre der alten Medien herkommen.

    Politik | Reuiger Sünder Putin will radikal reformieren
    05.02.2012 20:14   Dr.W.Gerhold

    Konkurrenz der Demos: Je 100.000 für und gegen Putin

    Derjenige, der seit 1990 US-Bürger in Moskau/Rußland kennen gelernt hat, der wundert sich bis heute, daß US-Tätigkeiten in Moskau/Rußland auf die Schädigung Rußlands ganz offen gerichtet sind, was insbesondere jetzt in den Demonstrationen gegen Putin zum Ausdruck kommt; politische Vorschläge dieser Demonstranten gegen Putin sind unbekannt und führen auch nicht zu einer politischen Handlungsfähigkeit; wer die Abwahl eine Person verlangt, ohne einen Vorschlag zu machen, wer und wie stattdessen mit welchem Programmm Rußland regieren soll, ist ein Komiker, Fantast oder eine typischer Gegner der angegriffenen Gesellschaft wie ihn seit Jahrzehnten Berufsterroristen aus den USA und früher aus England immer wieder zur Schädigungen der Entwicklung in anderen Staaten anbieten; der reine Protest ist hilflos, wie auch die Demonstranten, die für Putin sind, erkannt haben und auch als Frage aufwerfen.
    Auch ist bekannt, daß aus den USA immer wieder Personen im Stil der gesetzlosen Terroristen andere Staaten zu destabilisieren haben; was ist z.B. Georgien als etwas anderes als der Hanswurst von US-Terroristen, die ihren Präsidenten aus den USA gleich mitgebracht haben; wie die Gegner von Stuttgart21 als Krawallmacher vom Wähler in die Wüste geschickt wurden, ist allseits bekannt; auch die Dämmlichkeit der reinen Faulenzer demonstriert gegen die Arbeit als solches, weil sie nicht arbeiten wollen und sonst nichts; wofür sind die Demostranten, die sich niczhts als gegen Putin aussprechen? Für nichts als ein Sammelsorium der Dummheit, so auch die Stuttgart21-Gegner, die nichts anderes zu tun hatten und auch kein Geld für einen Besuch eines Restaurants ausgeben wollten, sondern sich auf der Straße aus Langeweile trafen, um dort wie kleine Jungs Rabatz zu machen.
    Daß die Putin-Unterstützer sich in Bussen organisieren, kann erwartet werden; daß ihnen dafür 1000 Rubel ausgezahlt wurden, ist typische US-Propaganda, die eine Truppe als Aufwickler schon immer bezahlt haben, so auch in mal wieder in Moskau/RUßland. Wer Moskau/Rußland helfen will, arbeitet und eröffnet einen Betrieb, wie es von den 15 Millionen Einwohnern in Moskau tausendfach bewiesen wird. Was sind da 100.000 Demonstranten bei 15 Millionen Bewohnern der Region Moskau? Wie www.aktuell.ru die Meinung der alten westlichen Medien als Schlagzeilensüchtige wiederkäut, ist aufgrund der örtlichen Nähe schon merkwürdig und für www.aktuell.ru unwürdig.
    Nun muß die Demostranten-Regierung in Stuttgart den Bahnhof so bauen, wie es in einer Abstimmung die Wähler gegen die Stuttgart21-Gegner-Demonstranten in einem Bürgerentscheid bestimmt haben, nämlich genauso wie es die Stuttgart21-Gegner es nicht wollten es aber nun müssen, weil die arbeitenden Wahlbürger es so in einer Wahl beschlossen haben.
    So wird es auch in Moskau/Rußland der Wähler entscheiden, denn was sind die Gegner Putins? Ein Haufen, die nicht wissen, was sie wollen und in 1000 Richtungen auseinanderlaufen. ect. ect. ect..


    Politik | Konkurrenz der Demos: Je 100.000 für und gegen Putin
    30.01.2012 22:54   Dr.W.Gerhold

    Russische Lehren aus dem Arabischen Frühling

    Der Hinweis von Thomas Fasbender ist zu beachten: Mitte Januar 2012 wurde Michael McFaul, ein ausgewiesener Spezialist für Blumenrevolutionen aller Formen und Farben, als neuer US-Botschafter in Moskau vereidigt. Der Kreml ist gut beraten, auf der Hut zu sein.....
    denn die USA versuchen seit 1990 ff, Rußland in Städten wie Moskau beginnend zu destabilisieren ... wirtschaftliche Stärke wird nur durch konkretes Arbeiten erwirtschaftet und nicht durch das Demonstrieren auf offener Straße mit Pappschildern mit simulierenden Taubstummen und Analphabeten...

    Meinung & Analyse | Russische Lehren aus dem Arabischen Frühling


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru