Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 05.02.2013 15:59   Christof

    Kreuzapotheke

    Schon seit geraumer Zeit kann man die verfallenden Reste dieses Ensembles in Google Earth bestaunen; das wirft für einen pensionierten Architekten wie mich die Frage auf, ob es denn in der Oblast Kaliningrad überhaupt noch das Grundbuch und den Kataster aus deutscher Zeit gibt, woraus zumindest die Grundstücksgröße ersichtlich wäre; zudem frage ich als Ahnungsloser, ob denn die Grundstücke in Russland immer noch dem Staat (oder jedenfalls staatlichen Behörden) gehören, da in dem Beitrag von "Grundstücksmiete" die Rede ist: kann ein Investor also nur auf einem ihm niemals gehörenden Grundstück bauen? (Bei uns in Österreich hieße das dann wohl, es sind nur "Superädifikate " möglich). Hindert das nicht die Investitionslust? Kommen denn für den gegenständlichen Fall der Kreuzapotheke nur russische Investoren in Frage? Oder würde sich auch ein westeuropäischer bzw. EU-Investor so eines denkmalgeschützten Objekts annehmen können (bei der Rechtsunsicherheit allerdings bezweifle ich, dass sich die ausländischen Investoren um so eine Aufgabe reißen)? - Jedenfalls danke ich Herrn Plath für seine kenntnisreiche Berichterstattung aus dem ehemaligen Königsberg!
    Mit freundlichen Grüßen,
    Christof aus Wien

    Stadtnachrichten | Kaliningrad: Letzte Hoffnung für die „Kreuz-Apotheke“


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru