Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen

Russland Leserkommentare


Überblick über alle Kommentare zu allen Artikeln

  • Klick auf den Namen öffnet alle Kommentare dieses Lesers

  • Klick auf die Artikelüberschrift öffnet Artikel und Kommentare

  • 09.02.2014 16:43   Juán

    Die einzige Weltmacht oder Zusammenarbeit?

    Dank Rußlands Diplomatie wurde der drohende III.Weltkrieg vorerst abgewendet, denn darauf wäre ein Militärschlag der USA hinausgelaufen. Auch hochrangige US-Militärs wie General Dempsey haben Obama in die Schranken gewiesen, es gibt auch vernünftige Kräfte in den USA.
    Aber Putin hat schon lange erkannt, daß Rußland sich im Fall Lybien von den Amis hat über den Tisch ziehen lassen. Und zum Glück kann sich Damaskus weitaus besser verteidigen als etwa Lybien.
    Aber Diplomatie wird -leider!- nur einen begrenzten Fortschritt bringen, zeitlich begrenzt, denn werden die US-Machthaber auf ihr von Brzezinski Ende der 90er Jahre in „Die einzige Weltmacht“ festgesetztes Ziel der langfristigen Vorherrschaft der US/NATO über den eurasischen Kontinent wirklich ehrlich und dauerhaft verzichten? Obwohl eine ehrliche Kooperation der USA mit dem übergroßen „Rest der Menschheit“ auch den USA nur von Vorteil sein kann, glaube ich nicht daran.
    So wie im „Arabischen Frühling“, bei der Vorbereitung des völkerrechtswidrigen Angriffs- und Zerstörungskrieg gegen Lybien, im Vorgehen gegen den Iran und nun in Syrien und in der Ukraine haben überall sog. NGOs mit finanzieller Unterstützung der US-Regierung und großer Geldgeber wie George Soros gewalttätige Umbrüche vorbereitet. Seit der Wiedervereinigung arbeiten die USA vertragswidrig an einer militärischen Einkreisungsstrategie gegen Rußland und China.
    So wie ein Kommentar von koktem hier aussagt, denke ich schon seit der Berlinkrise, als ich im Alter von 11 Jahren aus dem Urlaub in Aarhus/Dänemark einen so leidenschaftlichen wie auch naiven Brief an Chruschtschow geschrieben habe: trotz der Weltkriege können und müssen Deutschland und Rußland befreundet bleiben, eine enge Zusammenarbeit bei wirtschaftlicher und wissenschaftlicher Weiterentwicklung anstreben.
    Jetzt, in der Eurokrise, die eigentlich ein Nebenprodukt der Weltwirtschaftskrise ist, sollte Deutschland die bisherigen EU-Verträge aufkündigen und den Euro durch eine nationale Währung ersetzen. Und dann kann Deutschland, bedingt durch seine bekannte geographische Mittellage ein Bindeglied zwischen Westeuropa und Rußland sowie Asien sein. Nur ein solcher Zusammenschluß kann dem Expansionsstreben der US/NATO wirksam ein Ende machen.

    Meinung & Analyse | Dank Russland: Diplomatische Lösung der Syrien-Krise?


    Der Winter ist eingezogen. Für ein paar Monate können sich die Russen in den Moskauer Parks an zahlreichen Eisskulpturen erfreuen. (Topfoto: Ballin)



    Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


    Mail an die Redaktion schreiben >>>


    Schnell gefunden
    Neues aus dem Kreml

    Die Top-Themen
    Kommentar
    Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
    Moskau
    Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
    Kopf der Woche
    Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
    Kaliningrad
    Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
    Thema der Woche
    Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
    St.Petersburg
    Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

    Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
    Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
    ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
    E-mail genügt
    www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

    Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
    www.sotschi.ru
    www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru