Montag, 23.02.2004

Ein Feiertag für alle Männer

Sie wissen, welches Vaterland sie verteidigen (Foto: .rufo)
Moskau. „Tag des Vaterlandsverteidigers“ – das klingt für westliche Ohren ziemlich martialisch, ist es aber gar nicht unbedingt. Die Russen beweisen an diesem Tag einmal mehr, dass sie an und für sich ein außerordentlich großherziges Volk sind. Und zwar nicht nur, weil die Obst- und Käse-Verkäuferinnen auf dem Markt alle artig „alles Gute zum Feiertag“ wünschen.
Der Hinweis des ausländischen Kunden, dass er im Ernstfall womöglich ein völlig anderes Vaterland verteidigen würde als das der Verkäuferin, mindert ihre Wertschätzung ganz und gar nicht: „Das ist doch egal. Heute ist doch ein Feiertag für alle Männer.“

Fazit: Auch alle Deutschen in Russland sollten endlich dazu übergehen, den „Tag des Vaterlandsverteidigers“ gebührend zu feiern. Irgendwen oder irgendetwas verteidigt schließlich jeder. Und sei er sonst auch Kriegsdienstverweigerer, Pazifist oder gar ein gänzlich vaterlandsloser Geselle.

(kp/.rufo)