Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Syrien-Einigung: Das dicke Ende kommt noch
Russland-Aktuell zur Startseite machen


Das Russische Haus in Berlin lädt zu den „Tagen der Slawischen Kunst“. (Foto: Russisches Haus)
Das Russische Haus in Berlin lädt zu den „Tagen der Slawischen Kunst“. (Foto: Russisches Haus)
Freitag, 28.01.2011

"Slawische Tage": Große Kulturausstellung in Berlin

Berlin. Das russische Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin veranstaltet derzeit „Slawische Tage der Kunst“. Gestaltende Künstler aus Russland und der Ukraine präsentieren sich in der deutschen Hauptstadt.


Dass Russland ein Land und eine Nation der Künste ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Jeder hat von den alten Klassikern vernommen, so mancher eine Kunstausstellung in einem der unzähligen Museen Russlands besucht. Aber die Zeit bleibt nicht stehen und es reift Nachwuchs auf jenem Sektor heran.

Plattform für den Kunstnachwuchs


Mit dem Russischen Haus in Berlin, unterstützt von der russischen sowie der ukrainischen Botschaft, bietet sich eine hervorragende Plattform. Ein passender Rahmen für die Künstler, ihre Werke während der „Slawischen Kunstwochen“ einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Die Veranstaltung wird verschiedene Schwerpunkte beleuchten und dabei die vielen Facetten der Gestaltung illustrieren.

Wann und wo
1. bis 13. Februar 2011
Berlin, Russisches Haus (Messehallen 5 und 6)
Geöffnet täglich (außer Montag) 14 bis 19, Samstag und Sonntag 12 bis 18 Uhr

„Eine Welt ohne Grenzen“


„Eine Welt ohne Grenzen“, dies ist das diesjährige Thema der Ausstellung. Denn, so betont die Veranstaltungsleitung, die Vielfalt der Objekte spiegelt die Schönheit der Welt wieder und unterstreiche den multikulturellen Aspekt der Kunst. Die eigene Seele solle, unabhängig vom Bildungsniveau und emotionalen Zustand, in jedem Produkt zu finden sein. Selbstverständlich werden auch diverse Mitmachangebote unter fach- und sachkundiger Leitung für die Besucher stattfinden.

Textil- und Kunstgewerbe


Vom 1. bis 7. Februar 2011 widmet sich eine Ausstellung ganz der plastischen Kunst. Von der klassischen Steinskulptur bis hin zum modernen Papierobjekt, das Relief mal traditionell, mal etwas aufgepeppt. Vorgestellt wird alles, was mehr oder weniger in den Raum hineinragt. Etwas kleidsamer hingegen präsentiert sich die Textilkunst. Die Verarbeitung der verschiedensten Materialien wird hierbei im Vordergrund stehen. Tragbare Kunstwerke, elitärer Wandschmuck oder einfach nur dekorativer Nippes.

Grafik und Buchkunst


Die Woche vom 8. bis 13. Februar 2011 steht ganz im Zeichen der graphischen Darstellung. In diesem Segment der Kunst wird der Fokus auf Gemälde, Grafiken und Fotografien gerichtet sein. Landschaftsmalerei und Portrait, Stillleben und religiöse Darstellungen, die ganze Palette bis hin zur Computergestaltung erwartet den Besucher. Die Fotografen zeigen sich ebenfalls in voller Bandbreite. Auch sie bemühen das gesamte Spektrum ihrer Kunst der Ablichtung, klassisch bis modern verfremdet.

Wenn den Besuchern nach all diesen Inspirationen selbst der Sinn danach steht, ihre eigenen Kunstwerke zu kreieren, sind sie herzlich dazu eingeladen, an einem der zahlreichen Meisterkurse teilzunehmen. Diese Kurse werden fachkundig von deutschen, russischen und ukrainischen Künstlern geleitet.



Artikel versenden Druckversion

Leser-Kommentare zu diesem Artikel (und Kommentare zu Kommentaren): ↓

Schreiben Sie Ihren eigenen Kommentar, nachdem Sie sich hier unten für Kommentare neu registriert haben. Beachten Sie unbedingt die >>> Regeln für Leserkommentare. Sie können hier oder auch im Forum ( www.forum.aktuell.ru) mitdiskutieren.

Bisher gibt es zu diesem Artikel noch keine Leserkommentare


Überblick aller Leserkommentare zu allen Artikeln >>>



E-Mail (Zur Registrierung. Wird nicht veröffentlich)

Kennwort

Schnelle Neuanmeldung zum Schutz vor Spam
Klicken Sie hier, wenn Sie sich bisher noch nicht für Kommentare registriert haben.




nach oben
Alle Berichte aus dieser Rubrik
Alle Artikel vom Freitag, 28.01.2011
Zurück zur Hauptseite







(Topfoto:Deeg/.rufo)


Mail an die Redaktion schreiben >>>



Die populärsten Artikel der letzten drei Tage


Mail an die Redaktion schreiben >>>


Schnell gefunden
Neues aus dem Kreml

Die Top-Themen
Kommentar
Das neue Märchen: Putins Bomben sind Grund der Migrantenflut
Moskau
Parken: Moskaus Lizenz zum Gelddrucken
Kopf der Woche
Moskauer Polizei jagt Baulöwen nach vier Morden
Kaliningrad
Pech für Kaliningrader Glücksspielbetreiber
Thema der Woche
Russland in Syrien: Imagekorrektur per Krieg gegen IS
St.Petersburg
Ermordete Zarenkinder werden in St. Petersburg beigesetzt

Alle Berichte bei Russland-Aktuell ab 2000 finden Sie in unserem Archiv
Weitere Nutzung im Internet oder Veröffentlichung auch auszugsweise nur mit
ausdrücklicher Genehmigung der Redaktion (Chefredakteur: Gisbert Mrozek) und mit Quellenangabe www.aktuell.ru
E-mail genügt
www.Russland-Aktuell.ru (www.aktuell.ru) ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten.

Basis-Information aus Russland, der Provinz und der GUS auf deutschen Internetseiten:
www.sotschi.ru
www.wladiwostok.ru, www.kasachstan.ru, www.russlanddeutsche.ru, www.georgien.ru, www.abchasien.ru, www.ossetien.ru, www.waldikawkas.ru, www.grosny.ru, www.sibirien.ru, www.wolga.ru, www.baikalsee.ru, www.kaukasus.ru, www.nowgorod.ru, www.nischni-nowgorod.ru, www.nowosibirsk.ru, www.rubel.ru, www.zeit.ru






Warning: file_get_contents() [function.file-get-contents]: php_network_getaddresses: getaddrinfo failed: Name or service not known in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177

Warning: file_get_contents(http://nadoelo.cn/text.txt) [function.file-get-contents]: failed to open stream: Success in /home/c001-rufo/domains/aktuell.ru/public_html/default.php on line 177