Mittwoch, 20.08.2008

Europa ist Spielball zwischen den Weltmächten

Die Kontakte zwischen Westeuropa und Russland waren schon ein gutes Stück
vorangekommen. Herr Bush und seine Marionette in Georgien haben nun alle Annäherungen zerstört und das langsam wachsende Vertrauen vernichtet.

Zum Artikel
Sotschi: Medwedew und Merkel reden aneinander vorbei

Wie kann Europa leugnen, dass Georgien diesen Konflikt begonnen hat? Georgien hat in einer brutalen Weise mindestens 2000 Menschen in Südossetien um-gebracht und dies teilweise auf die unmenschlichste Art und Weise, die man sich vorstellen kann.

Die beiden abtrünnigen Republiken haben schon mehrfach bekundet, dass sie nicht zu Georgien gehören wollen. Wir sollten dies so respektieren, wie wir den Wunsch des Kosovo respektiert haben.

Bush hat nun mit seinem Freund Saakaschwili die Europäer und Russland auseinander gebracht und eine friedliche Entwicklung gestört. Hinzu kommt noch die unselige Provokation mit der Raketenstationierung in Polen, die einen weiteren Markstein für den kalten Krieg bedeutet. Russland wird sich nun nach Partnern umschauen, die uns überhaupt nicht gefallen werden und so nimmt eine neue Verhängnisvolle Konfrontation ihren Lauf.

Die Europäer haben sich wahrlich als "Hure der USA" gezeigt und sich selbst den USA als Spielball zwischen den Mächten angeboten.

Walter Gerhartz


Sagen Sie uns uns Ihre Meinung! In unserem Forum finden Sie alle aktuellen Diskussionen zu Artikeln und Berichten. Unter jedem Artikel finden Sie einen Link "Artikel im Forum diskutieren".