Donnerstag, 01.11.2007

Firma in Russland gründen: Ein Kommentar

Ich bin in der Gründungsphase meiner Firma (Einzelfirma ohne Partnerschaft oder Ähnliches) in der "Provinz". Meine Erfahrung bei der Firmengründung ist geteilt, zum einen habe ich gute Unterstützung der Organe erlebt, zum Anderen habe ich das Problem, eine Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung zu bekommen.

Zum Artikel IHK Russland-Forum: Mehr Chancen als Risiken
Da ích der erste EU-Bürger bin, der eine Einzelfirma in diesem Gebiet gründet, haben die Behörden keine Erfahrungen in diesem Verfahren. Hier sollte eine bessere Kommunikation zu den "unteren, ausfüherenden Behörden" stattfinden.

Ich habe keine Probleme damit, dass ich die Firma gründen möchte, es wird von allen Behörden begrüßt und Unterstützung angeboten. Nur die Migrationsbehörde macht Probleme mit meiner Aufenthalts- und Arbeitsgenehmigung.

Günter Schuster