Montag, 02.10.2017

Geschichte Russland: Angriff auf Moskau beginnt

St. Petersburg. Mit der „Operation Taifun“ begann am 2. Oktober 1941 Hitlers Marsch auf die sowjetische Hauptstadt. Zwei Monate später war die „Schlacht um Moskau“ verloren, und die deutsche Armee bekam die grausame Härte des russischen Winters zu spüren.
Anfängliche Erfolge des deutschen Vorstoßes führten in Moskau zu einer vorübergehenden Panik. Viele Institutionen, Behörden und Fabriken wurden weiter nach Osten ausgelagert, die russische Regierung zog nach Kujbyschew (Samara). Stalin blieb allerdings in Moskau.

Hitler hatte mit der Eroberung Moskaus den sowjetischen Widerstand brechen wollen, fand sich aber, genau wie 141 Jahre vor ihm Napoleon, mit der Tatsache konfrontiert, dass dieses Land in einem konventionellen Landkrieg unbesiegbar ist.



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>