Donnerstag, 28.09.2017

Geschichte Russland: Ein Ballettstar wird geboren

St. Petersburg. Am 28. September 1916 wurde die Primaballerina des sowjetischen Balletts Olga Lepeschinskaja geboren. In den 1930er bis 1960er Jahren glänzte sie auf der Bühne des Moskauer Bolschoi-Theates und betätigte sich weitere 30 Jahre als Ballettpädagogin.
1953 wurde Nikita Chruschtschow Erster Sekretär des Zentralkomitees der KPdSU. Parteimitglied seit 1918, ging er aus dem Machtkampf nach Stalins Tod als Sieger hervor. Mit dem Namen Chruschtschows sind vor allem die Entstalinisierung und das politische Tauwetter verbunden.

Im Westen erinnert man sich dagegen am liebsten an die "Schuhattacke", als der sowjetische Parteichef
bei einer Rede vor der UN mit seinem Schuh das Rednerpult traktiert haben soll.
Am 28. September 2010 musste der Moskauer Bürgermeister Juri Luschkow seinen Hut nehmen - Präsident Dmitri Medwedew hatte ihm "das Vertrauen" entzogen. Das politische Schwergewicht hatte seinen Posten 18 Jahre lang inne gehabt.



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>