Montag, 21.08.2017

Geschichte Russland: Fußballer besiegen BRD

St. Petersburg. Am 21. August 1955 kam es im Moskauer „Dynamo“-Stadion zu einem auf den ersten Blick eher unscheinbaren Ereignis: Die Nationalelf der UdSSR besiegte die Mannschaft der BRD mit 3:2.
Ein Jahr später waren die Sowjets in Hannover wieder die Besseren und siegten mit 2:1. Diese Siege über den amtierenden Weltmeister brachten die sowjetischen Sportfunktionäre ins Nachdenken, ob es nicht an der Zeit sei, selbst an den Fußball-Weltmeisterschaften teilzunehmen. 1958 war es soweit.

Und noch ein wenig Fußballgeschichte: Am 21. August 1985 erzielte der heutige Trainer Oleg Blochin im Spiel zwischen Metallurg Charkow und Dynamo Kiew sein 200. Tor in der sowjetischen Liga.

(sb/.rufo)



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>