Donnerstag, 19.11.2020

Geschichte Russland: Gorbatschow trifft Reagan

St. Petersburg. Am 19. November 1985 kam es in Genf zur ersten offiziellen Begegnung zwischen dem Generalsekretär der KPdSU Michail Gorbatschow und US-Präsident Ronald Reagan. Nach einer langen Zeit des Kalten Krieges begann damit die langsame Annäherung von Ost und West.
1824 erlebte St. Petersburg sein verheerendstes Hochwasser. Aufmerksame Passanten können in der Stadt bis heute Anzeigetafeln mit der Aufschrift „Höhe des Wassers am 7. November 1824“ entdecken.

1919 wurde in Petrograd an der Ecke Newski Prospekt und Moika-Ufer das „Haus der Künste“ eröffnet, dass Literaten und Künstlern in den hungrigen und kalten Zeiten des Kriegskommunismus einen Unterschlupf und die Chance zum Überleben gewährte.

Gorki (Nischni Nowgorod) freute sich am 19. November 1985 über die Inbetriebnahme seiner ersten Metrolinie. Heute besitzt die Wolga-Metropole zwei Metrolinien mit insgesamt 13 Stationen.




Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>