Samstag, 30.09.2017

Geschichte Russland: Juri Ljubimow hat Geburtstag

St. Petersburg. Der 1917 geborene Schauspieler und Theaterregisseur Juri Ljubimow hat heute Geburtstag. Sein legendäres Theater an der Taganka und er selbst ernteten mit mutigen Inszenierungen großen Ruhm und waren zugleich ständige Zielscheiben der totalitären sowjetischen Kulturpolitik.
Ljubimow hatte 1963 mit Brechts „Gutem Menschen von Sezuan“ das Theater an der Taganka aus der Taufe gehoben. Ein Höhepunkt in der Tätigkeit der Bühne waren die Auftritte des berühmten Wladimir Wyssotzki. Ein dem Liedermacher gewidmetes gleichnamiges Stück wurde schließlich verboten.

1984 musste Ljubimow zuerst die Leitung des Theaters abgeben und bekam dann die sowjetische Staatsbürgerschaft aberkannt. Auch im Westen war er weiter erfolgreich als Theaterregisseur tätig. 1989 erfolgte die Rehabilitation.
Ljubinow nahm erneut seine Arbeit im Theater an der Taganka auf und leitete es bis Juli 2011, als ihn der konzertierte Protest seiner Truppe gegen seinen autoritären Führungsstil und besonders den seiner Frau zum Rücktritt zwang.



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>