Dienstag, 01.08.2017

Geschichte Russland: Radio Majak nimmt Arbeit auf

St. Petersburg. Um Mitternacht des heutigen 1. August ging im Jahre 1964 der Radiosender „Majak“ (Leuchtturm) erstmals auf Sendung. Mit seinen rund um die Uhr ausgetragenen Informations- und Musiksendungen erfreute sich „Majak“ bald allergrößter Beliebtheit.
Mit "Majak" wollte die sowjetische Regierung einen Gegenpol zu westlichen Sendern schaffen, die als "ideologisch schädlich" galten.

Unverkennbar ist das Signal des Senders, basierend auf der Anfangsmelodie der „Moskauer Nächte“. Auch seit im Land eine wahre Flut von Radiosendern im Äther ist, behält der vielleicht etwas altmodische „Majak“ ein treues Auditorium.
Laut der Werbeagentur "Publika" beträgt die Hörerschaft des Senders landesweit etwa 4,5 Millionen Menschen.

(sb/.rufo)



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>