Mittwoch, 23.08.2017

Geschichte Russland: Roter Stern statt Doppeladler

St. Petersburg. Am 23. August 1935 beschloss die sowjetische Regierung, die Doppeladler auf den Kremltürmen zu entfernen und sie durch rote Sterne zu ersetzen. Die erste Partie dieses kommunistischen Symbols überdauerte nur zwei Jahre.
Der erste Doppeladler war in den 50er Jahren des 17. Jahrhunderts auf dem Erlöserturm erschienen. Später wurden die drei höchsten Durchfahrten des Kremls (Nikolaus-, Dreifaltigkeits- und Borowizkaja-Turm) ebenfalls mit dem russischen Staatswappen versehen.

Das Symbol der verhassten Zarenmacht war zu Sowjetzeiten natürlich nicht mehr tragbar. Die fünfzackigen Sterne aus rotem Rubin werden von innen beleuchtet. Ihre Glühlampen sind zwischen 3.700 und 5.000 Watt stark.

Die fünf Sterne sind, je nach Höhe des Turms, auf dem sie montiert sind, von unterschiedlicher Größe.

(sb/.rufo)



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>