Samstag, 09.09.2017

Geschichte Russland: Stalins zweite Frau geboren

St. Petersburg. Am 9. September 1901 erblickte Nadeschda Allilujewa, die zweite Ehefrau Stalins, in Baku das Licht der Welt. Mit 16 Jahren lernte sie ihren 22 Jahre älteren Mann Joseph Stalin kennen. Die Ehe mit ihm war alles andere als glücklich.
Allilujewa arbeitete aktiv in der kommunistischen Partei und begleitete Stalin sogar an die Fronten des Bürgerkrieges. Später vereinsamte sie zusehends und versuchte, sich von Stalin zu trennen. Im November 1932 schied sie aus dem Leben.

Ihr Tod ist bis heute nicht geklärt. Ihre Tochter Swetlana, die später in die USA emigrierte, schrieb in ihren Erinnerungen „20 Briefe an einen Freund“, ihre Mutter hätte sich erschossen.

Gerüchte wollen wissen, Stalin habe sie entweder selbst erschossen oder ihre Ermordung in Auftrag gegeben.
(sb/.rufo)



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>