Dienstag, 07.04.2020

Russland Geschichte: Appell verteidigt freie Künste

St. Petersburg. Am 7. April 1918 unternahmen Petrograds Künstler einen verzweifelten Versuch, den Lauf der Zeit anzuhalten. In einer „Auf zur Verteidigung der Kunst!“ genannten Resolution sprachen sie sich für die Unabhängigkeit der Kunst vom jeweils herrschenden politischen System aus.
Im Lande des beginnenden „Kriegskommunismus“ war solch ein Unterfangen natürlich zum Scheitern verurteilt.

1989 kam es etwa 500 Kilometer vor der norwegischen Küste zu einem Unfall auf dem damals modernsten sowjetischen Atom-U-Boot „Komsomolez“. An Bord des Schiffes war ein Brand ausgebrochen. Die 69 Männer Besatzung konnten ihn trotz aller verzweifelten Versuche nicht löschen. Nur 27 Seeleute überlebten die Katastrophe.

Und ein erfreuliches Ereignis: Valentina Matwijenko hat Geburtstag. Die frühere stellvertretende Regierungschefin und heutige Petersburger Gouverneurin wurde am 7. April 1949 geboren.

(sb/.rufo)



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>