Montag, 29.06.2020

Russland Geschichte: Basilius-Kathedrale fertig

St. Petersburg. Am 29. Juni 1561 war die Errichtung der berhmten Zwiebelturmkirche auf dem Roten Platz vollendet. Ihr offizieller Name lautet Kathedrale Mari Schutz und Frbitte am Graben. Der Welt ist sie jedoch als Basilius-Kathedrale bekannt.
Iwan der Schreckliche lie das Gotteshaus zum Gedenken an die Einnahme des Khanats von Kasan errichten. Zwischen 1555 und 1561 erbauten Barma und Postnik im Grunde genommen nicht eine Kirche, sondern neun ineinander verschachtelte, jede mit einem eigenen Turm versehen.

Laut einer Legende lie Iwan der Schreckliche die Baumeister nach Vollendung des bizarren Gebudes blenden, damit sie nichts Vergleichbares mehr bauen knnten. Moderne Historiker gehen unterdessen davon aus, dass Barma und Postnik eine einzige Person waren.

Die Basilius-Kathedrale ist ein Wahrzeichen Moskaus und ganz Russlands. Sie gehrt zum Weltkulturerbe der UNESCO.

(sb/.rufo)



Mehr ber Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>