Freitag, 11.10.2019

Russland Geschichte: Freier Handel liquidiert

St. Petersburg. Das am 11. Oktober 1931 erlassene völlige Verbot des freien Handels bedeutete das endgültige Ende der NEP (Neuen Ökonomischen Politik), die Russland Anfang der 1920er Jahre vor dem Versinken im Chaos gerettet hatte.
Als Lenin 1921 die NEP verkündete, die Sowjetrussland aus den Wirren des Kriegskommunismus helfen solle, hatte er unmissverständlich formuliert, sie sei nur eine erzwungene Übergangslösung. Das Ziel hieße nach wie vor Sozialismus, also Kollektivwirtschaft.

Ab Ende der 20er Jahre wurde zum Großangriff auf den Privatsektor im Handel geblasen und die Kollektivierung der Landwirtschaft verkündet.

Mit dem endgültigen Verbot des freien Handels hatte die legale wirtschaftliche Privatinitiative im Lande auf Jahrzehnte hinaus ein Ende gefunden.



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>