Dienstag, 25.07.2017

Russland Geschichte: Hinrichtung der Dekabristen

St. Petersburg. Am frühen Morgen des 25. Juli 1826 wurden fünf Anführer des Dekabristenaufstandes hingerichtet. Obwohl Zar Nikolaus I. die Exekution streng geheim halten wollte, verbreitete sich die Nachricht darüber im ganzen Land wie ein Lauffeuer.
Die Öffentlichkeit war bereits schockiert gewesen, als das harte Urteil (fünf Todesurteile und 120 Verbannungen) gefällt wurde. Von dem neuen Zaren, dessen Amtsantritt mit dem demokratischen Aufbegehren auf dem Senatsplatz in St. Petersburg im Dezember 1825 zusammengefallen war, hatte man mehr Mitgefühl erwartet.

Die grausame Hinrichtung erwies Nikolaus einen Bärendienst, denn seinen Ruf als Reaktionär und Unterdrücker des Volkes wurde er während seiner gesamten Regierungszeit nicht mehr los.

Die Dekabristen und ihre Familien gewannen dagegen die allgemeine Sympathie der Gesellschaft.

(sb/.rufo)



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>