Mittwoch, 09.08.2017

Russland Geschichte: Krieg in der Mandschurei

St. Petersburg. An dem Tag, als die Amerikaner 1945 die zweite Atombombe über Japan abwarfen, marschierte die Rote Armee in der Mandschurei und in Korea ein. Als Japan wenige Wochen später kapitulierte, war der zweite Weltkrieg endgültig zu Ende. Die UdSSR gewann bei diesem Feldzug die Kurilen und Sachalin, um die sich Russland und Japan bis heute streiten.
Am 9. August 1975 starb der berühmte Komponist Dmitri Schostakowitsch. Wegen seiner musikalischen Experimente wurde er in den 30er Jahren als „Formalist“ verunglimpft und als „Dekadenter“ beschimpft.

Obwohl er sich später zu einem repräsentativen sowjetischen Komponisten mauserte, gab er das Experimentieren niemals auf und stand in heimlicher Opposition zum Sowjetregime. Bezeichnend ist in dieser Hinsicht sein Kommentar zu seiner berühmten 7. Symphonie:

„Ich habe nichts dagegen einzuwenden, dass man die Siebte die „Leningrader Symphonie“ nennt. Aber in ihr geht es nicht um die Blockade. Es geht um Leningrad, das Stalin zugrunde gerichtet hat. Hitler setzte nur den Schlusspunkt.“ (In: „Die Memoiren des Dmitrij Schostakowitsch“, Hamburg 1979, S. 175).

(sb/.rufo)



Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>