Donnerstag, 26.03.2020

Russland Geschichte: Putin wird Präsident

St. Petersburg. Am 26. März 1970 begannen zähe und langwierige Verhandlungen der vier Siegermächte über den Status von Berlin, die erst im Jahr darauf zum Vier-Mächte-Abkommen führten. In Russland ging Wladimir Putin 2000 aus vorgezogenen Wahlen als Sieger hervor.
Nachdem Russlands erster Präsident Boris Jelzin am 31. Dezember 1999 überraschend seinen Rücktritt erklärt hatte, waren vorgezogene Neuwahlen nötig geworden.


Am 26. März sprachen sich 52,4 Prozent der Wähler für den vorherigen Regierungschef Wladimir Putin aus, der damit gleich im ersten Wahlgang den Sieg errang.



Putin absolvierte zwei Amtszeiten von jeweils vier Jahren und wurde 2008 von Dmitri Medwedew abgelöst, der ebenfalls aus St. Petersburg stammt.

(sb/.rufo)


Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>