Montag, 28.12.2020

Russland Geschichte: Velodrom in Moskau fertig

St. Petersburg. Am 28. Dezember 1979 öffnete die große Radrennsporthalle in Moskau ihre Tore. Damit war das Velodrom in Krylatskoje schon mehr als ein halbes Jahr vor der Moskauer Olympiade von 1980 einsatzbereit. Damals war es die größte olympische Radrennbahn der Welt.
Das in seiner Form an einen gigantischen Schmetterling erinnernde Radstadion hat Platz für 6.000 Zuschauer. Es handelt sich um eine Multifunktionshalle, in der auch Sportarten wie Tischtennis, Basketball, Minifußball und Turnen veranstaltet werden können.

Der Sportkomplex in Krylatskoje besitzt außerdem auch eine Außenbahn für Radrennen und einen Stand fürs Bogenschießen.
Am 28. Dezember 1985 wurde die Metro in Nowosibirsk in Betrieb genommen. Heute besitzt die östlichste U-Bahn Russlands zwei Linien mit 13 Stationen. Pro Jahr werden in der westsibirischen Stadt um die 70 Millionen Passagiere befördert.


Mehr über Russlands Geschichte im Russland-Aktuell-Lexikon >>>
Die Lage an den Fronten des II.Weltkrieges >>>