Samstag, 31.01.2004

Ostern in Russland: endlich alle Geheimnisse gelüftet

Der Russland-Aktuell-Osterrechner hilft bei der Orientierung. Vergrössert zu finden bei www.ostern.aktuell.ru
Moskau. Eines der größten Osterrätsel lautet: wann ist eigentlich Ostern? Warum fallen Ostern in Russland und im Westen mal genau aufeinander und sonst nicht? Warum ist heuer Ostern in Moskau eine Woche später? Ganz einfach:
Ostern ist der erste Sonntag nach dem ersten Vollmond nach Frühlingsanfang. Frühlingsanfang ist trotz anderslautender Gerüchte immer der 21.März. Nur dass nach dem russischen Kirchenkalender der 21.März erst am 2.April stattfindet. Und schon geht die Rechnerei los. Unter besonderer Berücksichtigung des jüdischen Pessah-Festes. Details in unserem Osterspecial.


Ostern ist für Russland jedenfalls das wichtigste aller Kirchenfeste. Es wird mit einer Ostermesse begangen, die die ganze Nacht über dauert - und mit der Weihung des Osterkuchens am Morgen endet. Details in unserem Osterspecial.

Ostereier und Osterfeuer gibt es kaum. Aber am Ostersonntag ziehen Millionen von Russen auf die Friedhöfe um dort ihrer Angehörigen zu gedenken.

In dieser Form überwinterten während der gottlosen Sowjetzeit sowohl das christliche Osterfest als auch vorschristliche Bräuche. Die Kirche mag die Tradition nicht, hat sich aber bisher nicht durchsetzen können.

Details in unserem Osterspecial.