Mittwoch, 25.03.2015

CNN bekommt Sendelizenz in Russland

CNN ist mit seinem Programm nun auch wieder in Russland zu sehen. Die Medienaufsicht hofft auf "tadellose" Berichterstattung (Foto: CNN)
Moskau. Nach drei Monaten Pause kann der US-Nachrichtensender CNN sein Programm in Russland wieder ausstrahlen. Die russische Medienaufsichtsbehörde RosKomNadsor hat dem Kanal eine Sendelizenz erteilt.
„Der Erlass zur Erteilung einer universellen Ausstrahlungslizenz für CNN ist unterzeichnet“, erklärte der Pressechef von Roskomnadsor Wadim Ampelonski. Auch bei CNN wurde der Erhalt der Lizenz mit einer Laufzeit von zehn Jahren bestätigt.

Alle Vereinbarungen erfüllt


Roskomnadsor-Chef Alexander Scharow erklärte, er sei froh, dass der Sender alle erzielten Vereinbarungen erfülle und hoffe, dass die Programmleitung „genauso genau und tadellos in ihrer inhaltlichen Politik“ sei. CNN hatte im Februar die Dokumente für die Sendelizenz eingereicht.

Eine CNN-Vertretung gibt es in Russland seit 1983. Anfang der 90er Jahre begann der Sender dann mit der Ausstrahlung seines Programms im Land selbst; zuletzt ausschließlich über Kabel. Eine Sendelizenz hatte CNN dabei nie erhalten. Bis 2014 gab es deswegen allerdings auch nie Probleme mit den russischen Behörden. Am 31. Dezember musste der Sender dann wegen der fehlenden Lizenz seinen Sendebetrieb aufgeben.