Dienstag, 01.10.2013

Vinnie "The Axe" Jones macht Putin Konkurrenz

Vinnie Jones als Wildranger in Russland. Solche Bilder kennen die Russen auch von Putin. (Foto: National Geographic)
Moskau. Die harte Tour war schon auf dem Fußballplatz das Prinzip von Vinnie Jones, besser bekannt als „die Axt“. In einer Doku über das „wahre Russland“ präsentiert sich Jones erneut als harter Kerl. Die Bilder erinnern an Putin.
13 Platzverweise und unzählige gelbe Karten hat Vinnie Jones während seiner Karriere als Fußballspieler in England gesammelt. Die schnellste Verwarnung im Spiel erhielt er bereits nach drei Sekunden – bis heute ein Rekord. Mit seiner ruppigen Spielweise schaffte er es in den 90ern immerhin sogar in die Nationalmannschaft von Wales, ehe er Anfang des neuen Jahrtausends eine Schauspielerkarriere folgen ließ.

Jones im Überlebenstraining Russland


Vornehmlich verkörperte er sich selbst, also Hooligans oder Berufsschläger. Größter Erfolg: Guy Ritchies „Bube, Dame, König, grAS“ als Big Chris. Als Moderator präsentierte er in der Serie „Toughest Cops“ Polizisten verschiedener Länder im Einsatz. Nun zeigt er für den Sender National Geographic „Russia’s Toughest“, also das härteste, was Russland (seiner Meinung nach) zu bieten hat.

Jones lässt sich bildgewaltig als Eisenschmied hinter dem Polarkreis oder als Fischer vor Kamtschatka inszenieren, er ist als Bauarbeiter in 200 Meter Höhe auf der Goldenen Brücke von Wladiwostok zu sehen oder als Wildschützer im Bärenreservat.

Jones wandelt auf Putins Spuren


Der staatliche russische Fernsehkanal „Vesti“ zeigte sich von den Bildern begeistert. Kunststück: Erinnert „die Axt“ doch im Auftreten an einen anderen Promi: Kremlchef Wladimir Putin macht seit Jahren die russischen Bildschirme als Vorflieger von Kranichen, Amphorentaucher oder halbnackter Reiter in Sibirien unsicher. Immerhin, ein paar neue Anregungen könnte der russische Präsident sich durch das Programm geholt haben.

Die Serie über das „harte Russland“ ist bei National Geographic übrigens ab dem 3. Oktober zu sehen. Mädchen in russischen Gefängnissen (Stichwort: Pussy Riot) – Thema bei den übrigen westlichen Medien derzeit – kommen nicht drin vor.