Montag, 17.02.2003

Boris Beresowski

Boris Beresowski: Einst Kreml-Pate, nun Putin-Gegner (Foto: Djatschkow/.rufo)
Russischer Exil-Oligarch. Doktor der Physik und Mathematik.

Zitat: “Man sagt, ich sei der Teufel persönlich. Glauben Sie das?”

Geboren: am 23. Januar 1946 in Moskau

Laufbahn: Vom Ingenieur und wissenschaftlichen Assistenten zum Kreml-Paten. Anschließender Fall zum oppositionellen Exil-Oligarchen

Freunde: Jelzins Tochter Tatjana Jumaschewa, deren Mann Valentin Jumaschew. Der frühere Chef der Präsidentenverwaltung Alexander Woloschin.

Feinde: Wladimir Putin, Jelzins Ex-Leibwächter Alexander Korschakow, Juri Luschkow und viele andere.

Skandale: Unzählige. Beresowski soll z.B. den Diebstahl von 2.033 Ladas aus dem Autowerk Avtovaz“ in Togliatti organisiert zu haben. Er soll Millionen-Erlöse ausländischer “Aeroflot”-Filialen über die von ihm kontrollierten ausländischen Firmen “Forus” und “Andava” beiseite geschafft haben. Unter Präsident Jelzin gilt Beresowski als Graue Eminenz des Kreml.

Familie: Drei Ehen (zwei davon offiziell), Sechs Kinder (vier Töchter, zwei Söhne).

Hobbys: Tennis, Business.