Freitag, 18.10.2002

Gennadi Sjuganow

Gennadi Sjuganow ist seit Anfang der 90er Jahre Vorsitzender der Kommunistischen Partei Russlands (Foto: Gawrilow/.rufo)
Vorsitzender der Russischen Kommunistischen Partei (KPRF).


Zitat: „Russland hat genug Revolutionen und Bürgerkriege hinter sich.“
Geboren: 26. Juni 1944 im Dorf Mymrino (Gebiet Orjol).
Laufbahn: Dorfschullehrer. Karriere im Komsomol- und Parteiapparat. Studium an der KPdSU-Parteiakademie für Gesellschaftswissenschaften. Stellvertretendener Leiter der ideologischen Abteilung im ZK der KPdSU. Duma-Abgeordneter. 2008 kandidierte er das dritte Mal (erfolglos) bei den Präsidentschaftswahlen (zuvor 1996 und 2000)
Freunde: Sein Pressesprecher Andrej Andrejew. Nikolai Charitonow. Sein Stellvertreter Iwan Melnikow. Der Schriftsteller und Chefredakteur der kommunistisch-nationalistischen Zeitung „Sawtra“, Alexander Prochanow.
Feinde: Boris Jelzin. Anatoli Tschubais, Jegor Gaidar.
Skandale: Regiert seine Partei diktatorisch. Hat Gennadi Selesnjow aus der KP ausgeschlossen.
Familie: Verheiratet, zwei Kinder, drei Enkelkinder.
Hobbies: Tennis, Leichtathlethik, Volleyball und militärischer Dreikampf.