Dienstag, 13.05.2003

German Gref

German Gref umlagert von Journalisten auf dem Petersburger Wirtschaftsforum (Foto: Ballin/.rufo)
Ex-Wirtschaftsminister. Chef der russischen Sparkasse „Sberbank“

Zitat: «Wir müssen ein Entscheidungssystem schaffen, in dem der subjektive Faktor, der Mensch, auf ein Minimum reduziert wird. Denn dort sitzt der Herd der Korrruption».

Geboren: Als German Oskarowitsch Gref am 08.02.1964 in Kasachstan.

Laufbahn: Abschluss der Omsker Juristischen Fakultät. Vize-Gouverneur von St. Petersburg. Vize-Minister für Staatseigentum. Im Aufsichtsrat von Swjasinvest, Aeroflot und Gazprom. Minister für Wirtschaftsentwicklung und Handel. Präsident der russischen Sparkasse Sberbank.

Freunde: Wladimir Putin . Elvira Nabiullina.

Feinde: Michail Kassjanow . Michail Fradkowþ Sergej Ignatjew (Vorsitzender der Zentralbank), Sergej Beljajew (Ex-Chef von Scheremetjewo), Gennadi Sjuganow (Kommunistenführer).

Skandale: 1998 soll Gref unter Umgehung der Wettbewerbsregeln dem Unternehmer Nikolai Ponomarjow ein Petersburger Handelszentrum zugeschanzt haben. Ein Konkurrent behauptete, dass Gref im Gegenzug dafür 600.000 Dollar erhielt. Ehe es zur weiteren Befragung kommen konnte, fand man den Konkurrenten jedoch erschossen in seinem Hauseingang vor, worauf der Vorgang zu den Akten gelegt wurde.

Familie: Verheiratet. Ein Sohn

Hobbys: Cross-Motorradfahren.