Donnerstag, 07.08.2003

Platon Lebedew

Platon Lebedew wurde zusammen mit Chodorkowski zu acht Jahren Haft verurteilt (Foto: TV)
Häftling. Einst Vize-Chef von Yukos, Chef der Menatep-Bank.

Zitat: „Es gibt keine Garantie gegen Unvernunft unserer Politiker. Aber wenn man Angst vor allen Risiken hat, kann man kein großes Geschäft in Russland machen…“.

Geboren: Platon Leonidowitsch Lebedew; 29. November 1959.

Laufbahn: Abschluss des Moskauer Instituts für Volkswirtschaft. Arbeit im Außenhandelsdepartment des sowjetischen Geo-Ministeriums. Seit 1990 Bankdirektor von Menatep, später auch Vize-Chef der Ölgesellschaft „Yukos“. Einer der reichsten Männer Russlands. Verhaftet am 2. Juli 2003. Verurteilt zu acht Jahren Freiheitsstrafe wegen Betrugs und Steuerhinterziehung. Ein neuer Prozess wegen Diebstahls von 350 Millionen Tonnen Öl läuft.

Freunde: Michail Chodorkowski. Wassili Alexanjan (ehemaliger Yukos-Manager)

Feinde: Wladimir Ustinow. Nikolai Patruschew. Wladimir Putin.

Skandale: Anfang Juli 2003 im Krankenhaus verhaftet. Die Staatsanwälte werfen ihm vor, sich 1994 20% der Aktien des Bergwerks Apatit illegal angeeignet zu haben.

Familie: Verheiratet. Drei Kinder.

Hobbys: Nicht bekannt.