Freitag, 10.03.2006

Ramsan Kadyrow

Ramsan Kadyrow (Foto: RIA Nowosti)
Präsident Tschetscheniens.

Zitat: „Diejenigen, die ich töten musste, habe ich bereits getötet. Und diejenigen, die hinter ihnen stehen, werde ich töten bis auf den letzten Mann, solange ich selbst nicht getötet oder verhaftet werde. Ich werde töten, solange ich lebe“
Geboren: Ramsan Achmedowitsch Kadyrow, 05.10.1976 in Zentoroj im Osten Tschetscheniens.
Laufbahn: Im ersten Tschetschenienkrieg kämpfte er an der Seite von Aslan Maschadow und Schamil Bassajew gegen die föderalen Truppen. Zusammen mit seinem Vater Achmed Kadyrow wechselte er 1996 die Fronten. Seit 2000 Führer der Präsidentenleibwache. Nach der Tod seines Vaters durch einen Terroranschlag zum Vize-Premier befördert. Premier Tschetscheniens seit dem 22.02.2006. Seit 15.02.2007 Präsident Tschetscheniens.
Freunde: Wladimir Putin, Alu Alchanow galt lange als Unterstützer Kadyrows, wurde am Ende aber Opfer von dessen Machtambitionen.
Feinde: Schamil Bassajew, Achmed Sakajew. Michail Saakaschwili. Boris Gryslow.
Skandale: Mehrfach wurde er der Folterung und des Mordes von Tschetschenen beschuldigt. Überlebte mindestens sechs Mordanschläge. Wurde verletzt beim Terroranschlag im Stadion von Grosny, bei dem sein Vater ums Leben kam.
Familie: Verheiratet, vier Kinder. Drei Töchter, ein Sohn.
Hobbies: Sport. Sponsor und Fan des Fußballclubs „Terek“ Grosny und des Sportzentrums „Ramsan“, wo Boxen, Sambo und Ringen trainiert wird. Hat früher selbst aktiv geboxt.

(aktualisiert 16.02.2007 ab/.rufo)