Freitag, 21.04.2006

Alternativenergien für Russlands Osten

Moskau. In der Siedlung Russkinskije im Gebiet Surgut in Ostsibirien wurde das Heizsystem beim Bau eines Mehrfamilienhauses erstmals auf dem Dach installiert. Das Kesselhaus ist voll automatisiert und mit Gerätschaften der deutschen Firma Viessmann bestückt, die als die besten auf dem Gebiet der Energieersparnis gelten. Ankauf und Installation kosteten den Haushalt des Ortes 5.770.000 Rubel (172.000 Euro).
„Diese verlässlichen und bewährten Geräte haben sich bestens empfohlen. Die Effizienz dieser Kesselhäuser ist größer als die der meisten anderen, sie lassen sich gut steuern und man kann fließend die Belastung hochfahren“, erklärte der Energieexperte des Gebiets, Boris Chamin. Der Betrieb läuft automatisch und ohne ständige Anwesenheit von Personal; die Geräte haben eine lange Betriebsdauer, was unter den harten Klimabedingungen des Gebiets sehr wichtig ist.

Das neue Gerät arbeitet mit digitalen Brennern von Weishaupt. Sie sichern die Umweltfreundlichkeit der neuen Technologie und sorgen für eine rationale Gasverteilung. Der größte Vorteil des neuen Heizsystems gegenüber der Zentralheizung liegt aber im Fehlen von Wärmetrassen. Durch die Einsparung bei den Produktionsausgaben sinken die Heiztarife um ein Drittel.

Boris Chamin betonte zudem, die Installation dieser Geräte sei Teil eines Regionalprogramms zur Modernisierung der Energiesystems unter Nutzung von Technologien zum Einsparen von Energie und Ressourcen.

Bis Ende 2006 werden solche Heizsysteme in einem neuen Mehrfamilienhaus in der Siedlung Barssowo und im Sportkomplex der Siedlung Solnetschnoje installiert. (/.rufo)