Freitag, 30.10.2009

Die Ukraine will wieder nicht für ihr Gas bezahlen

Moskau. Kaum neigt sich das Jahr seinem Ende entgegen, tauchen am Horizont wieder Anzeichen für einen Gaskonflikt zwischen Russland und der Ukraine auf. Das Geld ist da, aber Juschtschenko will anscheinend nicht zahlen.
Das sagte jedenfalls die ukrainische Premierministerin Julia Timoschenko in einem Telefonat mit dem russischen Premierminister Wladimir Putin, berichtet Interfax. Timoschenko habe erklärt, „Juschtschenko behindere die normale Arbeit zwischen der Zentralbank (…) und der Regierung der Ukraine und blockiert die entsprechenden Geldmittel“.

Es handelt sich dabei um die Mittel zur Begleichung der Gasrechnung für den heute zu Ende gehenden Monat Oktober. Bereits am Montag dieser Woche hatten die Medien darüber berichtet, es würde zu Engpässen bei den Zahlungen kommen. Diese Meldungen hatte Naftogas aber dementiert.

Aus Brüssel ließ der EU-Kommissions- vorsitzenden Barroso bereits verlauten, Europa wolle sich nicht einmischen. Er rief, wie so oft schon, die Seiten dazu auf, „die Probleme, wenn es sie denn gibt, auf konstruktive Art und Weise zu lösen“.