Видео ролики бесплатно онлайн

Смотреть на русском языке видео

Официальный сайт moscowout 24/7/365

Смотреть видео бесплатно

Mittwoch, 02.05.2012

Erste Festnahmen wegen Umweltverschmutzung am Baikal

Irkutsk. Die Polizei meldet einen ersten Erfolg im Umweltskandal am Baikalsee. Wegen des illegalen Abzapfens einer Ölleitung wurden vier Männer festgenommen. Durch das Anschneiden der Pipeline schwimmt ein Ölteppich auf den Baikal zu.
Der Skandal wurde in der vergangenen Woche publik. Anwohner entdeckten einen zehn Kilometer langen Ölteppich auf der Angara, die dem Baikalsee entspringt.

Insgesamt 300 Tonnen Öl (die Behörden sprachen ursprünglich von 44 Tonnen) sollen ausgelaufen sein. Immer noch sind Spezialisten vom Katastrophenschutz mit dem Einsammeln des Öls beschäftigt. Die Wasserversorgung der Kleinstadt Tscheremchowo musste eingestellt werden, Kindergärten und Schulen wurden geschlossen.

Ausgelöst wurde die Katastrophe durch das illegale Anschneiden einer Ölpipeline. Die Täter hatten auf diese Weise tonnenweise Öl abgezapft.

Nun wurden vier Verdächtige festgenommen. Gegen zwei von ihnen wurde bereits Haftbefehl erteilt. Über die U-Haft eines dritten Beteiligten soll heute im Laufe des Tages entschieden werden.

В хорошем качестве hd видео

Онлайн видео бесплатно