Mittwoch, 29.06.2011

Flughafen Domodedowo bekommt neues Bahn-Terminal

Moskau. Der Flughafen Domodedowo soll einen geschlossenen Bahnhof für die Zubringerzüge aus dem Moskauer Stadtzentrum erhalten. Bisher warten die Fahrgäste dort auf zwar überdachten, aber seitlich offenen Bahnsteigen.

Das Unternehmen „Aeroexpress“, das die Flughafenzüge zu allen drei Moskauer Airports betreibt, kündigte an, den Umbau der bestehenden Bahnstation ohne Einschränkungen beim Fahrplan vorzunehmen. Investiert werden dabei etwa 500 Mio. Rubel (ca. 12,5 Mio. Euro).

Mit den Arbeiten soll alsbald begonnen werden. Das in Moskau ansässige deutsche Planungsbüro Assmann fertigt gegenwärtig die Pläne für das Projekt an. Assmann hat u.a. das Volkswagen-Werk in Kaluga mitprojektiert und auch das gegenwärtig in Bau befindliche Flughafenterminal in Wladiwostok geplant.

Das größte Manko des Bahnhofs von Domodedowo (laut fälschlicher Darstellung der Zeitung "Kommersant"; siehe auch Leserkommentar unten; Anmerkung der Red.) wird durch den Umbau jedoch nicht beseitigt: seine erkleckliche Entfernung vom Flughafengebäude. Eine Verlegung der Bahnanlagen wurde Ende letzten Jahres jedoch mit 20 Mal höheren Kosten als die jetzt angegangene Modernisierung veranschlagt.

In den neuen Flughafenbahnhof sollen auch vermietbare Geschäftsräume mit einigen hundert Quadratmetern Nutzfläche integriert werden.

Die Aeroexpress-Terminals an den anderen Moskauer Flughäfen Scheremetjewo und Wnukowo sind bereits geschlossenen Typs – und liegen auch bedeutend näher zu den Check-in-Schaltern.