Freitag, 05.10.2012

Kaliningrad: Nach dem WM-Jubel gibt es viel Arbeit

Kaliningrad. Mit Feuerwerk und knallenden Korken haben die Kaliningrader die Nachricht gefeiert, zu den Austragungsorten der Fußball-WM 2018 in Russland zu gehören. Doch nun steht ein gewaltiges Stück Arbeit an.