Freitag, 07.03.2008

Katholiken bestätigen Vorsitzenden der Bischofskonferenz

Saratow. Der Bischof von Nowosibirsk, Josef Werth, ist in Saratow als Vorsitzender der katholischen Bischofskonferenz Russlands wiedergewählt worden. Zur Wahl standen noch drei andere Kandidaten, u.a. der Moskauer Erzbischof Paolo Pezzi.
Der in Kasachstan geborene deutschstämmige 55-jährige Werth ist einer von vier katholischen Bischöfen in Russland.

Die Amtszeit Werths beträgt drei Jahre. Noch einmal kann er nicht wiedergewählt werden.

Die Zahl der Katholiken in Russland wird vom Vatikan mit rund einer Million angegeben. Die Zahl der regelmäßigen Gottesdienstbesucher liegt jedoch weit niedriger und wird mit rund 50.000 angegeben.

(ab/epd/.rufo/Moskau)