Mittwoch, 05.06.2013

Kollaps nach Brand in der Moskauer Metro

Moskau. Verkehrschaos in Moskau: Nach einem Tunnelbrand in der Moskauer Metro ist eine Linie teilweise ausgefallen. 4.500 Menschen mussten evakuiert werden.
Der Brand soll sich in der Nhe der Station Ochotny Rjad in unmittelbarer des Kremls ereignet haben. Als Ursache gilt ein Kurzschluss.

Seitdem fahren die Metrozge zwischen Komsomolskaja und Park Kultury der roten Linie nicht mehr. Eine riesige Schlange hat sich vor dem Eingang der Metrostation Park Kultury gebildet. Die Rolltreppen bewltigen den Andrang nur mit Mhe.

Laut Augenzeugen sind auch die Taxipreise durch die Vielzahl der Mitfahrenden in die Hhe geschnellt.

Nach Angaben des Zivilschutzes wurden im Gedrnge mehrere Menschen verletzt. Letzten Informationen nach mussten vier Personen ins Krankenhaus eingeliefert werden.