Donnerstag, 17.09.2009

Moskau: Geländewagenfahrer beschießt Krankenwagen

Moskau. Dass erzürnte Autofahrer ab und an zur Waffe greifen, kommt in Russland immer wieder einmal vor. In Moskau wurde in der vergangen Nacht allerdings nach einem Streit auf den Straßen ein Krankenwagen unter Feuer genommen.

Eigentlich sollte bei der Begegnung mit einem Blaulicht-Fahrzeug alles klar sein, wer Vorfahrt hat. Der Fahrer eines Jeep Grand Cherokee sah dies aber offenbar anders: Er schoss aus einer Selbstverteidigungs-Waffe auf das Ambulanzfahrzeug.

Opfer gab es bei dem Zwischenfall in der Nähe der Metrostation Prashskaja nicht. Der Schütze konnte jedoch unerkannt entkommen.