Dienstag, 11.05.2010

Moskauer Metro feiert ihr Jubiläum mit Nachtkonzert

Moskau. Die Moskauer Metro wird am 15. Mai 75 Jahre alt. Zum Jubiläum findet in der Nacht auf den 16. Mai in der Station Kropotkinskaja ein Konzert statt. In derselben Nacht veranstaltet Moskau eine „Nacht der Museen“.
Eine Pressevertreterin der Moskauer Metro erklärte am Dienstag gegenüber RIA Novosti, dies sei bereits das zweite Konzert in einer Metrostation – Ende April war auf diese Art die Eröffnung der Station Majakowskaja nach Reparaturarbeiten begangen worden.

„Nachtkonzerte könnten zur guten und außergewöhnlichen Tradition für die Moskauer Metro werden“, sagt die Mitarbeiterin der Pressestelle. Mit dem anstehenden Konzert unterstützt die U-Bahn die am gleichen Tag stattfindende Aktion „Nacht der Museen“.

Zu Ehren des Metro-Jubiläums bekommt Moskau die beiden neuen Stationen Dostojewskaja und Marjina Roschtscha. Ihre Eröffnung war eigentlich 2009 geplant gewesen, musste aber wegen der Wirtschaftskrise verschoben werden.

Die Aktion „Nacht der Museen“ wird in Moskau zum vierten Mal veranstaltet. Es sollen über 100 Museen, Galerien und Kunstzentren daran teilnehmen, die meisten davon empfangen ihre Besucher kostenlos bis Mitternacht.