Mittwoch, 23.05.2012

Moskauer sollen eigene Speakers Corners bestimmen

Moskau. An bis zu vier Moskauer Plätzen könnte in naher Zukunft eine „Ecke der Redefreiheit“ nach Londoner Vorbild eingerichtet werden. An der Entscheidung über die Standorte sollen die Moskauer beteiligt werden.
Angepeilt für die Moskauer Speakers Corner werden der Gorki-Park, der Sportkomplex Luschniki, der Bolotnaja-Platz und der Park Sokolniki, teilte am Mittwoch der Leiter des Moskauer Amts für regionale Sicherheit, Alexej Majorow, mit.

Die Vorauswahl sei nach der Auswertung der Vorschläge aus dem Bürgermeisteramt und von einer extra dafür eingesetzten Arbeitsgruppe aus Bürgerinitiativen und Parteien getroffen worden. In den nächsten zwei Wochen seien die Moskauer Bürger dazu aufgerufen, auf der Internetseite des Kultur-Departments über die Standorte abzustimmen.

Möglich sei auch die Einrichtung mehrerer Plätze, wo Bürger ohne vorherige Genehmigung ihre Meinung kundtun können, so Majorow.

Die Idee für einen Moskauer Hyde-Park geht auf einen Vorschlag von Wladimir Putin zurück, den er im Februar 2012 als Reaktion auf die Massenproteste nach den Duma-Wahlen gemacht hatte.