Donnerstag, 16.08.2012

Neuanfang für Fußball-Nationalelf nach EM-Debakel mäßig

Moskau. 1:1-Unentschieden trennt sich Russland im Freundschaftsspiel gegen die Elfenbeinküste (Cote d'Ivoir). Der Neuanfang nach dem Scheitern bei der Europameistschaft unter Trainer Fabio Capello verlief mäßig.
Es war das erste Spiel der Sbornaja nach der unglücklichen Niederlage im letzten Gruppenspiel der EM gegen Griechenland (0:1). Die Pleite bedeutete das frühzeitige Ausscheiden für Russland.

Nach dem Rücktritt von Trainer Dick Advocaat soll der Italiener Fabio Capello die Russen zu neuen Höhen führen. Erste Aufgabe ist die Qualifikation für die Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.

Beim Freundschaftsspiel gegen die Elfenbeinküste experimentierte Capello eifrig. Unter anderem ließ er zunächst Kapitän Andrej Arschawin auf der Bank. Er wurde erst in der 59. Minute eingewechselt - und von den Fans ausgepfiffen.

Zu dem Zeitpunkt führte Russland bereits mit 1:0. Stürmer Alan Dsagojew, auch bei der EM treffsicherster Russe, hatte per Freistoß getroffen.

Die Afrikaner hatten allerdings eine Antwort parat: In der 77. Minute knallte Max Gradel den Ball zunächst ans Gehäuse und verwandelte dann den Nachschuss zum 1:1. Das Ergebnis hatte bis zum Schlusspfiff Bestand.