Donnerstag, 22.09.2011

Russische Börse und Rubelkurs weiter auf Talfahrt

Moskau. Der Rubel-Kurs rutscht weiter ab – aber längst nicht so heftig wie die russische Börse, deren Indexe heute heftige 6 bis 7 Prozent verloren. Die russische Währung verlor erneut um 1 Prozent gegenüber Dollar und Euro.

Die Börsenkurse sind gegenwärtig weltweit auf Talfahrt – aber die russische Börse ist dabei die Avantgarde: Bis 15.20 Uhr heute gab der Mixex-Index um 6,5 Prozent nach, der RTS verlor sogar um 7,1 Prozent.

Gedrückt wird der Wert der russischen Aktien in erster Linie durch äußere Einflüsse – seien es schlechte Konjunkturprognosen für die USA oder Rating-Verluste italienischer Banken. Dem angesichts der allgemeinen Krisenerwartung sinkenden Ölpreis (heute minus 3,4 Prozent) kann dann allerdings schon eine direkte Auswirkung auf das russische Wirtschaftsklima zugesprochen werden.

Vor diesem Hintergrund gibt auch der Wert des Rubels weiter nach. Heute verlor der Rubel gegenüber dem Bivaluta-Korb aus Dollar und Euro erneut um 1 Prozent an Wert. Der Korb wird nun mit 37,01 Rubel gehandelt.

Der Dollar kratzte im Börsenhandel an der 32-Rubel-Marke und erreichte damit den höchsten Stand der letzten zwei Jahre. Der amtliche Kurs für morgen stieg um 50 Kopeken auf 31,91 Rubel.

Auch der ansonsten von einer elementaren Vertrauenskrise geplagte Euro legte angesichts der Rubel-Schwäche erneut um 23 Kopeken zu und notiert nun mit 43,24 Rubel.