Freitag, 07.03.2008

Russland am Wochenende: Merkel am Frauentag in Moskau

Moskau. Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt am Samstag nach Moskau. Während des Besuchs bei Präsident Wladimir Putin will sie sich auch mit dessen Nachfolger Dmitri Medwedew bekannt machen.
Der Frauentag gilt in Russland als gesetzlicher Feiertag und ist somit arbeitsfrei. Der Besuch der Bundeskanzlerin ist dennoch als Arbeitsbesuch gekennzeichnet.

Wobei die Kurzvisite vor allem dem Kennenlernen dient. Während Außenminister Frank Walter Steinmeier schon mehrfach direkt mit Medwedew Kontakt hatte, ist es das erste offizielle Treffen zwischen Medwedew und Merkel. Konkrete Gesprächsthemen wurden im Vorfeld nicht bekannt gegeben.

Das Wochenende ist aber nicht nur reich an politischen Ereignissen, sondern auch an kulturellen. Die russische Butterwoche (Masleniza) findet am Sonntag ihren krönenden Abschluss.

Das Wochenende bietet daher noch einige Veranstaltungen, die diesem Fest gewidmet sind. Unter anderem läuft im Neskutschny Sad die "Art Masleniza" am Samstag. Beginn ist um 12:00 Uhr.

Die Moskauer Stadtregierung ebenfalls zahlreiche Masleniza-Veranstaltungen am Wochenende. Höhepunkt der offiziellen Veranstaltungen ist sicher ein Faschingsumzug am Sonntag. Dieser beginnt um 15:00 Uhr am Majakowski-Platz.

Besucher können den Umzug die Twerskaja entlang bis zum Roten Platz begleiten. Das Zentrum der russischen Hauptstadt ist wegen der diversen Veranstaltungen für den Autoverkehr gesperrt.